STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Das persönliche Tagebuch von Michael Buthe wiegt 25 Kilo. Der Kölner Performance-Künstler und Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie hat bis zu seinem Tod im Jahr 1994 immer mit sich geschleppt und ergänzt. Alles ohne schriftliche Einträge. Nur mit Collagen, übermalten Fotos, Aquarellen und Trouvaillen überbordend ausgestaltet.

„Es gibt überhaupt keine Kunst, es gibt nur Leben. Und das ist einzig und allein alles. Nichts anderes.“

Michael Buthe
„Grenzenlos – Michael Buthes Künstlerbücher” in der Kunsthalle Mannheim (Foto: Pressestelle, Kunsthalle Mannheim)
„Grenzenlos – Michael Buthes Künstlerbücher” in der Mannheimer Kunsthalle Pressestelle Kunsthalle Mannheim Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kunsthalle Mannheim Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kunsthalle Mannheim Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kunsthalle Mannheim Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kunsthalle Mannheim Bild in Detailansicht öffnen
Pressestelle Kunsthalle Mannheim Bild in Detailansicht öffnen

Michael Buthe hat noch Hunderte weitere Bücher nur mit Kunst, ganz ohne Buchstaben gefüllt. Die 40 schönsten seiner ausufernden Prachtbände sind jetzt in der Mannheimer Kunsthalle zu sehen.

Ausstellung „Modern Love”: Liebesfreud und -leid digital im Freiburger Museum für moderne Kunst

Digitale Technologie und Konsumdenken haben Liebe und soziale Beziehungen verändert: echte Nähe findet immer weniger statt, technische Geräte ersetzen die menschliche Wärme. Das zeigen 17 Künstler*innen aus 12 Ländern in einer spannenden Ausstellung im Freiburger Museum für Neue Kunst. Videos, Fotografien und Installationen suchen nach der Liebe in digitalen Zeiten.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Kunst Performance-Künstlerin lebt drei Wochen in Gerlinger Buswartehäuschen

Die österreichische Performance-Künstlerin Barbara Ungepflegt lebt für drei Wochen öffentlich in einem Buswartehäuschen auf dem Rathausplatz in Geislingen. In ihrer Kunstaktion "Airpnp" will sie das Spannungsverhälntnis zwischen dem privaten und öffentlichen Menschen ausloten. Gleichzeitig will sie im Gespräch mit Passanten der Frage nachgehen, inwieweit es möglich ist, sich unter Beobachtung wohlzufühlen. "Airpnp" ist Teil der Aktion "Unter Beobachtung - Kunst des Rückzugs" zum dem die "KulturRegion Stuttgart" Künstler in 21 Städte der Region eingeladen hat.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch „Wir stehen vor massiven Herausforderungen“: Birgitta Coers ist neue Leiterin des documenta-Archivs

Das documenta-Archiv müsse fit für die digitale Zukunft werden, sagt die neue Leiterin Birgitta Coers in SWR2. Auch die Konservierung analoger Fotografie und Film sei weiterhin eine Herausforderung.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN