Ausstellung

„Here We Are!“: „Frauen im Design“  im Vitra Design Museum in Weil am Rhein

STAND
AUTOR/IN

Der Stuhl ist unbequem, die Türklinke zu hoch, und sieht der Wasserhahn nicht ein bisschen phallisch aus…? Logisch, die gesellschaftlichen Verhältnisse spiegeln sich auch im Design wider. Denn oft sind es Männer in Vorstandsetagen, die entscheiden, wie Verwaltungsgebäude, Einkaufspassagen oder Restaurants eingerichtet werden.

Julia Lohmann im Department of Seaweed Studio, Victoria and Albert Museum, London, 2013 (Foto: Pressestelle, Petr Krejci )
Julia Lohmann im Department of Seaweed Studio, Victoria and Albert Museum, London, 2013 Pressestelle Petr Krejci Bild in Detailansicht öffnen
Charlotte Perriand auf der Chaise longue basculante, 1929, Perriand und Jeanneret Pressestelle VG Bild-Kunst. Bonn 2021, Le Corbusier: F.L.C./ VG Bild-Kunst, Bonn 2021 Bild in Detailansicht öffnen
Charlotte Perriand, Untitled / Bibliothèque Tunisie, 1952 Pressestelle Vitra Design Museum, Foto: Jürgen Hans, VG Bild-Kunst, Bonn 2021 Bild in Detailansicht öffnen
Nanda Vigo 1985 mit ihren Entwürfen Licht Tree (1984) und Cronotopo (1964) Pressestelle Gabriele Basilico, mit freundlicher Genehmigung des Archivio Nanda Vigo, Milano Bild in Detailansicht öffnen
Christien Meindertsma mit Flax Chair, 2015 Pressestelle Studio Aandacht Bild in Detailansicht öffnen
Patricia Urquiola, Shimmer, 2019 Pressestelle Vitra Design Museum, Foto: Andreas Bild in Detailansicht öffnen

Dabei gab und gibt es längst jede Menge großartiger Designerinnen. Und genau daran erinnert jetzt das Vitra Design Museum: „Here We Are! Frauen im Design“ heißt die Ausstellung und zeigt 80 Designerinnen aus 120 Jahren Designgeschichte.

Ausstellung Frauen im Design 1900 – heute: Ausstellung im Vitra Design Museum Weil

Schon Anfang 1900 gab es Designerinnen, die Außergewöhnliches schufen und trotzdem nicht den Weg in die Designgeschichte fanden. So, wie die Amerikanerin Louise Brigham, die Kistenmöbel aus Verpackungsmaterial herstellte und eine Bauanleitung publizierte: Das erste „Do-it-yourself“-Verfahren, das man viel später ihrem männlichen Kollegen Gerit Rietvelt zuschrieb.
Anderen Designerinnen wurde es zum Verhängnis, dass sie mit bekannten männlichen Designern zusammenarbeiteten. Ihre Möbel wurden den Männern zugeordnet, sie selbst verschwanden in der Bedeutungslosigkeit. Erst ab den 1950er Jahren, mit der erstarkenden Frauenbewegung, machten sich immer mehr Frauen einen Namen als innovative Designerinnen. Eine ungeheuer informative Ausstellung im Vitra Design Museum in Weil.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Mannheim

Ausstellung Tinder-Date mit Foto-Shooting: Justyna Koeke und Mimosa Pale zeigen „Frauen im Wald“

Versprochen wurde „ein Abenteuer im Wald“ mit zwei Künstlerinnen. Diese Einladung auf Tinder klang anscheinend für viele Männer verlockend. Bei den Dates selbst, in Finnland und im Schwarzwald, ging es dann zur Sache: Es wurden Fotos gemacht — witzig, frech, nachdenklich, absurd über weibliche Sexualität und das Verhältnis zur Natur. Zu sehen bis 19. Dezember 2021 in Mannheim.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Kunst Ein nord-irischer Pub als Kunst-Installation: Array Collective aus Belfast erhält Turner Prize 2021

Ein nordirisches Kollektiv aus elf Künstlerinnen und Künstlern ist mit dem renommierten Turner-Preis 2021 ausgezeichnet worden. Das Array Collective aus Belfast werde geehrt, weil es mit seiner Kunst „drängende gesellschaftliche und politische Themen Nordirlands mit Humor, Ernsthaftigkeit und Schönheit“ angehe, so die Organisatoren. Der britische Kunstpreis ist mit 25.000 Pfund dotiert. Kollektiv-Mitglied Laura O'Connor sagte, mit dem Geld wolle die Gruppe sich einen dauerhaften Standort in Belfast suchen, wo die Mieten zuletzt angezogen haben.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN