Gespräch

„Hass. Was uns bewegt“: Eine Ausstellung über ein jahrhundertealtes Gegenwartsphänomen

STAND
INTERVIEW

„Das Phänomen Hass ist schon sehr alt, nur die Ausdrucksformeln haben sich verändert“, sagt Museumsdirektorin Paula Lutum-Lenger vom Haus der Geschichte in Stuttgart.

Audio herunterladen (7,9 MB | MP3)

Die Gegenstände der Ausstellung stehen symbolhaft für den Hass

Wenn man dies zeigen will, dann müsse man das ganze Spektrum abbilden, vom Hass auf Minderheiten, auf Politik, auf das System, auf Frauen, auf Nationen oder auf Juden.

Die Gegenstände der Ausstellung symbolisieren und drücken Hass aus: Bombensplitter, Szenen aus dem Krieg, Schützenscheibe aus der Französischen Revolution oder ein 700-Liter-Kanister Wasserstoffperoxid für Sprengstoff. Aber auch über Musik werde Hass vermittelt, zum Beispiel in Form von rechtsextremistischen Rock. Ab dem 17. Dezember ist die Ausstellung geöffnet.

Audio herunterladen (4,7 MB | MP3)

Forum Das schlimme Gefühl – Woher kommt der Hass?

Silke Arning diskutiert mit
Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags Baden-Württemberg
Prof. Dr. Ute Frevert, Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung
Prof. Dr. Paula Lutum-Lenger, Direktorin des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Soziale Medien Streaming-Plattform SoundCloud: Auf dem rechten Auge blind

Recherchen von VICE, Deutschlandfunk und zuletzt von BellTower legen offen, wie die Plattform rechter Gesinnung eine Bühne bietet – ohne effektiv etwas dagegen zu unternehmen.  mehr...

Stuttgart

Ausstellung „Gier“ – das Haus der Geschichte in Stuttgart verbindet digital und analog in neuer Schau

Schon im Dezember hätte der erste Teil der neuen Ausstellungstrilogie „Gier. Hass. Liebe“ im Haus der Geschichte Baden-Württemberg eröffnet werden sollen. Ein Blick hinter die noch corona-bedingt geschlossene Museumstür ist dennoch möglich. In einem aufwendig inszenierten Panorama-Rundgang kann man sich einen ersten Eindruck von der neuen „Gier“-Ausstellung verschaffen.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch #DeutschrapMeToo: Was steckt hinter dem neuen Aufschrei in der Rap-Szene?

„Es geht nicht darum, irgendwelche Texte zu verbieten“, sagt Heidi Süß, Rap- und Männlichkeitsforscherin, zur neu aufgeflammten Debatte um Frauenhass und sexualisierte Gewalt im deutschen Rap: „Wir müssen daran arbeiten und darüber reden, was dahinter für eine Mentalität und was für ein Männlichkeitsbild stehen.“  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Die Macht ... (3/10) Die Macht der Meinungen

Nie war die Meinungsfreiheit größer als heute. Doch Diktaturen finden neue Wege der Zensur, Fake News und Hass fluten das Internet und seriöser Journalismus verliert sein Geschäftsmodell.  mehr...

SWR2 Wissen: Spezial SWR2

STAND
INTERVIEW