Ausstellung

Doppelausstellung in der Mannheimer Stadtgalerie PORT25 über das deutsch-polnische Verhältnis

STAND
AUTOR/IN

„Harte Zeiten / Ciężkie Czasyt“: Das beschreibt das aktuelle deutsch-polnische Verhältnis ganz gut und ist deshalb der passende Titel einer Ausstellung, bei der sich 20 Künstlerinnen und Künstler aus Polen und Deutschland mit ihren Bildern und Arbeiten treffen.

Audio herunterladen (4,1 MB | MP3)

Vor zwei Jahren haben die Städtischen Galerien in Bydgoszcz und Mannheim gemeinsam zu Tisch geladen. In einer offenen Ausschreibung wurden jeweils zehn Künstlerinnen und Künstler aus Polen und Deutschland für „Harte Zeiten“ ausgewählt. Eine Punktlandung. Mehr Krise wie jetzt geht nicht.

Harte Zeiten  Ciężkie Czasy (Foto: SWR, Eberhard Reuß)
Die Kuratorinnen (von links) Yvonne Vogel und Kim Behm Eberhard Reuß

Mit viel Ironie blicken die Arbeiten auf die Nachbarn und ihre Beziehung, auf die Sysiphos-Arbeit der Verständigung und des Zusammenlebens. Die Doppelausstellung ist ein gemeinsames Projekt der Partnerstädte Bydgoszcz und Mannheim. Zwei Teile werden am Freitag zeitgleich in der Mannheimer Stadtgalerie PORT 25 und in der GALERIA MIEJSKA in Bydgoszcz eröffnet und Ende September wird getauscht.

Ludwigshafen

#Kulturfrauen An den richtigen Hebeln: Stefanie Kleinsorge, Bereichsleiterin Kultur der Stadt Ludwigshafen

Stefanie Kleinsorge scheut keine Veränderungen: Vor dem Abitur an einer Firmengründung beteiligt, leitete sie dann ein Tagungshaus und ging mit 39 Jahren an die Uni. Sie wurde Direktorin des Port25 in Mannheim — und schließlich 2020 Bereichsleiterin Kultur der Stadt Ludwigshafen.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bildung Deutsch-Polnisches Schulbuch sensibilisiert für unterschiedliche Perspektiven auf Europas Geschichte

Der vierte und schwierigste Band des gemeinsamen deutsch-polnischen Schulbuchs „Europa – Unsere Geschichte“ liegt vor. Er beschäftigt sich mit dem 20. Jahrhundert, also mit den beiden Weltkriegen und dem darauffolgenden Kalten Krieg. Während in Polen die Schulzulassung noch aussteht, können die vier Bände in Deutschland ab dem kommenden Sommer an allen deutschen Schulen eingesetzt werden.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Politik Polen: Neue Einflussnahme der Regierung auf die Medienlandschaft?

In Polen wird im Sejm ein umstrittener Gesetzentwurf diskutiert, der es ermöglicht, Medien mit Eigentümern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes die Lizenz zu verweigern. Betroffen ist vor allem der regierungskritische Privatsender TVN, der zur amerikanischen Discovery-Gruppe gehört. Die Medien, die schon unter Regierungskontrolle stehen, wandeln immer mehr zu Propaganda-Instrumenten. Seit der Rückkehr Donalds Tusks in die polnische Innenpolitik, hat das nationale Fernsehen TVP nur noch ein Thema: den Politiker.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN