Ausstellung

Gezeichnete Abenteuer: Robbie Cornelissen in der Mannheimer Kunsthalle

STAND
AUTOR/IN

Der Mann, der die Wände vollzeichnet. Das ist der Niederländer Robbie Cornelissen, einer der bedeutendsten zeitgenössischen Zeichner und Animationsfilmer. Cornelissens großformatige, futuristische, architektonische Bilder zeigen menschenleere Bibliotheken, Wartesäle, Fabrikhallen oder andere große Räumlichkeiten.

Robbie Cornelissen: The Waiting Room for Mannheim (Warteraum für Mannheim), 2021, Zeichnungsinstallation, bestehend aus 88 DIN-A-3-Blättern (Bleistift und Graphitpulver auf Papier)   - Ausstellung „Terra Nova – Robbie Cornelissen” (Foto: © Robbie Cornelissen)
Robbie Cornelissen: The Waiting Room for Mannheim (Warteraum für Mannheim), 2021, Zeichnungsinstallation, bestehend aus 88 DIN-A-3-Blättern (Bleistift und Graphitpulver auf Papier) © Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie Cornelissen; Filmstill: The Labyrinth Runner (Der Labyrinthläufer), 2009, Video erstellt nach digitalisierten analogen Zeichnungen (Bleistift und Graphitpulver) und am PC erstellten Zeichnungen. © Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie Cornelissen, Nackt II. Etwas existiert, aber man kann es nicht sehen (2021) – 240 x 305 cm – Bleistift und Graphitpulver auf Papier © Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie Cornelissen, Raum der Abwesenheit (2019) –100 x DIN A4 – Cave – Ayumi Gallery Tokio – Bleistift und Graphitpulver auf Papier (c) Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie, Cornelissen, Filmstills: Terra Nova, 2021, Video nach analogen Zeichnungen (Bleistift und Graphitpulver) (c) Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie, Cornelissen, Filmstills: Terra Nova, 2021, Video nach analogen Zeichnungen (Bleistift und Graphitpulver) (c) Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie, Cornelissen, Filmstills: Terra Nova, 2021, Video nach analogen Zeichnungen (Bleistift und Graphitpulver) (c) Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie Cornelissen: Filmstill Terra Nova, 2021, Video nach analogen Zeichnungen (Bleistift und Graphitpulver) (c) Robbie Cornelissen Bild in Detailansicht öffnen
Robbie Cornelissen in der Kunsthalle Mannheim Bild in Detailansicht öffnen

Trickfilm „Terra Nova“ entstand eigens für die Schau in Mannheim

Seine Zeichnungen brauchen Platz und entwickeln durch ihre Räumlichkeit und mehrere Fluchtpunkte eine sogartige Wirkung – die Betrachter*innen werden regelrecht hineingezogen. Auch in den Trickfilm „Terra Nova“, ein Ausflug ins Weltall, der eigens für die gleichnamige Ausstellung in der Mannheimer Kunsthalle geschaffen wurde.

Robbie Cornelissen: Filmstill Terra Nova, 2021, Video nach analogen Zeichnungen (Bleistift und Graphitpulver) - Ausstellung „Terra Nova – Robbie Cornelissen” (Foto: (c) Robbie Cornelissen)
Robbie Cornelissen: Filmstill Terra Nova, 2021, Video nach analogen Zeichnungen (Bleistift und Graphitpulver) (c) Robbie Cornelissen

Frei nach Didérot: Das Universum ist dumm. Beherrscht von Stille und Nacht. Alles verwandelt sich in eine gigantische Einsamkeit.

Eine optische Reise in die Zeichenwelten von Robbie Cornelissen, zu sehen in der Kunsthalle Mannheim bis 13.3.2022.

Ausstellung Aufgebrochene Rollenklischees – die Kunsthalle Mannheim zeigt die Ausstellung „Mutter!“

Mit ihr beginnt das Leben eines jeden Menschen auf der Welt: mit der Mutter! Doch wie sich die Beziehung zu ihr dann weiterentwickelt, ist höchst unterschiedlich. Die Vorstellungen, wie eine gute Mutter sein sollte, das Idealbild einer Mutter, hat sich im Laufe der Geschichte immer wieder verändert, und damit auch die Bilder, die Künstlerinnen und Künstler von Müttern gestaltet haben.

Mal verherrlichend, mal realistisch, mal kritisch hinterfragend zeigt die Kunsthalle Mannheim jetzt in Kooperation mit dem Louisiana Museum of Modern Art in Dänemark in einer breit angelegten Ausstellung, welch unterschiedliche Sichtweisen und Bilder von Müttern es in der Kunstgeschichte bis in die Gegenwart gibt  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Karlsruhe

Ausstellung Der Fotograf der Fotografen: Hermann Landshoff in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Hermann Landshoff ist eine der großen Wiederentdeckungen in der jüngeren Geschichte der Fotografie. Berühmt wurde er vor allem durch seine Modefotos erst in Paris und dann in New York. Doch noch viel mehr als an der Modefotografie war Hermann Landshoff an Porträts interessiert. Eine Ausstellung in Karlsruhe zeigt nun über 200 seiner Aufnahmen.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Ausstellung Adam, Eva und die Schlange: Bundeskunsthalle zeigt Werke aus der Schenkung Sammlung Hoffmann

Sie zählte zu den 10 wichtigsten Privatsammlungen moderner Kunst in Deutschland, ehe sie 2018 von Erika Hoffmann dem Freistaat Sachsen geschenkt wurde: 1200 Werke umfasst die Sammlung Hoffmann, darunter Bilder und Skulpturen etwa von Andy Warhol oder Isa Genzken. Die Bundeskunsthalle hat ihre größten Säle zur Verfügung gestellt, und kann auch nur ein Zehntel der Sammlung Hoffmann präsentieren. Eine überwältigende Begegnung.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN