Ausstellung

Gelehrter oder Quacksalber? – Auf den Spuren des Johann Georg Faust im Faust-Museum Knittlingen

STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel

In Knittlingen steht das weltweit einzigartige Faust-Museum, das dem historischen Faust und seiner Wirkungsgeschichte nachspürt. Johann Georg Faust soll um 1480 in dem kleinen Ort bei Maulbronn geboren worden sein.

Audio herunterladen (3,3 MB | MP3)

Er zog als Wunderheiler, Alchemist und Astrologe durchs Land, immer auf der Suche nach Auftraggebern und Gönnern. Bei dem Versuch, Gold herzustellen, kam er bei einer Explosion ums Leben. Sofort kamen Gerüchte auf, dass dabei der Teufel im Spiel gewesen sein musste und so entstand der Faust-Mythos und das Teufelspaktmotiv, das seither Künstler*innen in der ganzen Welt inspiriert hat.

Das Faust-Museum Knittlingen bei Bruchsal (Foto: SWR, Marie-Dominique Wetzel)
Das Faust-Museum Knittlingen bei Bruchsal Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Ausstellungsraum im wiedereröffneten Faust-Museum in Knittlingen SWR Bild in Detailansicht öffnen
Faust Quellen Pressestelle Hans Hooss, Faust Museum Bild in Detailansicht öffnen
Der Giftschrank des Dr. Faust im Knittlinger Museum. Bild in Detailansicht öffnen
Blick in den Goethe-Raum Pressestelle Hans Hooss, Faust Museum Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
Marie-Dominique Wetzel