Museum

Filigrane Wunder aus Papier von Elisabeth Emmler in Pirmasens

STAND
AUTOR/IN
Kerstin Bachtler

Audio herunterladen (1,8 MB | MP3)

Elisabeth Emmler aus Pirmasens gehört zu den bedeutendsten Scherenschnitt-Künstler*innen Deutschlands. In diesem Jahr wäre sie 100 Jahre alt geworden. Im Lauf ihres Lebens fertigte sie mehrere zehntausend Scherenschnitte, oft Märchenszenen, aber auch Portraits und Pflanzenstudien. Rund 300 der noch erhaltenen Werke sind im Scherenschnittkabinett im Stadtmuseum in Pirmasens zu sehen.

Elisabeth Emmler - Scherenschnitt (Foto: SWR, Kerstin Bachtler)
Schneewittchen Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Märchen Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Rasenstück Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Schusterbrunnen Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Selbstbildnis Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Spinnennetz Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Vitrine Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Zahlreiche Ortsansichten und Landschaftsdarstellungen hat Elisabeth Emmler erschaffen. Neben Motiven aus dem fränkischen Raum und von Urlaubsreisen auch zahlreiche Abbildungen aus ihrer Pfälzer Heimat, darunter der Schusterbrunnen vor der Lutherkirche. Pressestelle Sammlung Stadtarchiv, Pirmasens Bild in Detailansicht öffnen
In der Welt von Märchen und Sagen entdeckte Elisabeth Emmler ihre liebsten Motive – hier zu sehen „Der Mann im Mond“. Pressestelle Sammlung Stadtarchiv, Pirmasens Bild in Detailansicht öffnen
Die Bremer Stadtmusikanten Kerstin Bachtler Bild in Detailansicht öffnen
Die Pirmasenserin Elisabeth Emmler wäre am 2. Mai 100 Jahre alt geworden. Ihre Heimatstadt hat der bedeutenden Scherenschnittkünstlerin und ihren filigranen Werken im Museum Altes Rathaus ein eigenes Kabinett gewidmet. Pressestelle Sammlung Stadtarchiv, Pirmasens Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN
Kerstin Bachtler