STAND
AUTOR/IN

Lee Krasner – die Frau des Action-Painting-Erfinders Jackson Pollock ist in Europa selbst Kunstkennern oft unbekannt. Die Schirn Kunsthalle präsentiert 68 Werke der 1984 in New York verstorbenen Künstlerin und zeigt ihre Entwicklung von akademischen Aktbildern über kubistische Ansätze bis zum individuellen abstrakten Expressionismus.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Bis zum Tod von Jackson Pollock 1956 kümmerte sich die akademisch ausgebildete Künstlerin vor allem um ihn. Erst danach begann sich Lee Krasner wieder intensiv der eigenen Malerei zu widmen. Die Retrospektive war zuerst in London zu sehen und ist die erste Ausstellung in Europa nach mehr als 50 Jahren.

Lee Krasner, Palingenesis (Foto: Schirn Kunsthalle Frankfurt / Pollock-Krasner Foundation/VG Bild-Kunst, Bonn 2019. Courtesy Kasmin Gallery, New York)
Lee Krasner, Palingenesis, 1971, 208,3 × 340,4 cm, Collection Pollock-Krasner Foundation. © Schirn Kunsthalle Frankfurt / Pollock-Krasner Foundation/VG Bild-Kunst, Bonn 2019. Courtesy Kasmin Gallery, New York

Lee Krasner in der Schirn Frankfurt, vom 11. Oktober 2019 bis zum 12. Januar 2020.

Ausstellung Kühle Kunst-Kost zur Buchmesse: „House of Norway“ in Frankfurt

Zur Frankfurter Buchmesse präsentiert das Museum für angewandte Kunst auf zwei Etagen ein „House of Norway“. Gezeigt werden 47 künstlerische Positionen aus den Bereichen Kunst, Design, Kunsthandwerk und Architektur. Ein Highlight sind Zeichnungen von Edvard Munch, die noch nie öffentlich zu sehen waren. Die letzte einer Reihe von Sonderschauen bietet Einblicke in eine hierzulande fast unbekannte Kunstszene, kühle sachliche Objekte aus Oslo und Umgebung ebenso wie organische erzählerische Arbeiten der Sami. Eine Ausstellung, der zur Perfektion mitunter leider der Erzählfaden zu den Exponaten fehlt.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Trees of Life - Erzählungen für einen beschädigten Planeten

Wie sich das Verhältnis des Menschen zu seinem Planeten verändert hat, zeigt die Ausstellung „Trees of Life“ im Frankfurter Kunstverein.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Ausstellung Gesten, die den Alltag steuern: Ausstellung in Frankfurt

Kein Alltag ohne Gesten. Daumen hoch oder Daumen runter: Gesten unterstützen die Sprache. Die Hand am Ohr: der Wunsch nach einem Gespräch. Eine imaginäre Kurbel betätigen: die Aufforderung an jemanden, das Autofenster herunterzulassen. Mit interaktiven Installationen zeigt die Ausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“ im Frankfurter Museum für Kommunikation, wie Menschen ihren Alltag durch Gesten zu steuern versuchen.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN