STAND
AUTOR/IN

Keine pompejanische Wandmalerei aus Neapel, keine Skulpturen aus Rom: Die für den 25. März geplante Eröffnung der großen deutsch-italienisch-schweizerische Ausstellung „Herkules – Unsterblicher Held“ fiel wegen der Corona-Krise ins Wasser, knapp ein Viertel der Exponate mussten in Italien bleiben. Dennoch ist es dem Kurpfälzischen Museum der Stadt Heidelberg gelungen, einen Großteil der internationalen Leihgaben ins Museum zu bekommen und die Ausstellung nun dennoch zu eröffnen. Sie zeigt den antiken Actionheld Herkules über die Jahrhunderte hinweg als Liebling der Bildenden Kunst.

Audio herunterladen (1,9 MB | MP3)

Herkules - Unsterblicher Held (Foto: Sammlung Ludwig)
Eine attische Amphore aus dem 6. Jahrhundert vor Christus, geschmückt mit einer prächtigen Szene: Pallas Athene, die Göttin der Weisheit, versorgt ihren Halbbruder Herkules mit allem, was der muskelbepackte Held braucht: Eine Keule, den Speer, den Köcher mit Pfeilen, das Löwenfell. Sammlung Ludwig Bild in Detailansicht öffnen
Dem Mythos nach hat der Held und Halbgott Herkules vor Wut sechs seiner eigenen Kinder und zwei Neffen erschlagen und muss zur Sühne zwölf schwierige Aufgaben abarbeiten. Ein Schatzfund aus Weißenburg, eine antike Bronze-Statuette, zeigt wie Herkules mit dem von ihm überlisteten erymanthischen Eber von dannen zieht. Stefanie Friedrich Bild in Detailansicht öffnen
Auf einer Tonschale aus dem Antikenmuseum in Basel ringt Herkules den nemäischen Löwen nieder. Antikenmuseum Basel Bild in Detailansicht öffnen
Das ist die Außenansicht der Tonschale. Antikenmuseum Basel Bild in Detailansicht öffnen
Auf einer Bronzeplastik, die einst Teil eines Prunkwagens war, schnappt sich Herkules den Gürtel der Amazonenkönigin Hippolyte. Landesmuseum Bonn Bild in Detailansicht öffnen
Mit so viel Action wird Herkules über Jahrhunderte hinweg zum Liebling der Bildenden Künstler, übersteht das christliche Mittelalter. Seine Abenteuer zieren die Replik eines Papststuhls aus dem frühen 8. Jahrhundert und in der Reformation spielt Herkules sogar in der Heidelberger Heimatgeschichte eine Rolle. Im Bild der vierte Abguss des sogenannten Heracles Landsdowne, Antikensammlung der Universität Heidelberg. Kurpfälzisches Museum Heidelberg Bild in Detailansicht öffnen
Das vielleicht schönsten Kunstwerk dieser Ausstellung ist das Gemälde „Herkules und Omphale“, in Öl festgehalten um 1626 von Laurent de la Hyre. Der starke Mann führt brav den Haushalt seiner geliebten Königin, um sich dann nackt und erschöpft zu erholen vom Waschen, Putzen und Spinnen. Kurpfälzisches Museum Heidelberg Bild in Detailansicht öffnen

Herkules in Frauenhand

Das Kurpfälzische Museum Heidelberg hat Videos produziert, die an die Exponate der Austellung heranführen. Sehen Sie den antiken Actionheld Herkules in all seinen Facetten:

Die Ausstellung läuft noch bis zum 12. Juli 2020 im Kurpfälzischen Museum Heidelberg. Auf der Website finden Sie noch mehr Kurzfilme und Interviews zur Ausstellung.

Gespräch Shutdown gelockert: Direktor Johan Holten zur Öffnung der Kunsthalle Mannheim

„Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgeht“, betont Johan Holten, Direktor der Mannheimer Kunsthalle, mit Blick auf deren Wiedereröffnung am Freitag. Seit Ostern hatten die Mitarbeiter am Konzept dafür gearbeitet. Der Direktor sieht die Kunsthalle durch den vor zwei Jahren eröffneten Neubau gut gerüstet: „Wir haben mehr Platz als manches Möbelhaus oder Gartencenter, das in den letzten Wochen schon öffnen durfte“, so Holten im Gespräch mit SWR2.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Kunst Diese Museen haben in Baden-Württemberg wieder geöffnet

Nach wochenlanger Zwangspause dürfen auch Museen und Galerien unter bestimmten Voraussetzungen wieder öffnen. Die Frankfurter Schirn will bereits am 5. Mai wieder Publikum zulassen, die Museen in Rheinland-Pfalz wollen ab dem 11.Mai nachziehen und auch in Baden-Württemberg stehen viele Häuser in den Startlöchern.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Gespräch Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Ralf Beil ist neuer Leiter des ehemaligen Kohle- und Stahlwerks

Das ehemalige Kohle- und Stahlwerk und Industriedenkmal Völklinger Hütte hat einen Führungswechsel hinter sich: Ralf Beil, früherer Leiter des Kunstmuseums Wolfsburg, hat die Leitung des UNESCO Weltkulturerbes übernommen. Er übernimmt das Amt von Mainrad Maria Grewenig. der den traditionsreichen Ort deutscher Industriekultur von einem Schrottplatz zu einem vielbesuchten Ausstellungsgelände mit Großevents gewandelt hatte – das gefiehl nicht allen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN