STAND
INTERVIEW

Audio herunterladen (7,2 MB | MP3)

Der Mannheimer Fotograf Luigi Toscano sieht sich durch die Auszeichnung „Artist for Peace" für sein Projekt „Gegen das Vergessen" in seiner bisherigen Arbeit bestätigt. Diese Auszeichnung biete die Chance, in und mit den Strukturen der UNESCO weiterzuarbeiten, vor allem in den Schulen, sagte Toscano im SWR2-Gespräch. „Dass ich das Geschenk bekommen habe, das mit meinem Projekt zu verbinden, das ist großartig."

Porträt über Luigi Toscano in Kunscht! von 2017

Gleichzeitig bereiteten ihm die aktuellen politischen Trends wie Rassismus und Antisemitismus große Sorgen. Auch die von ihm porträtierten Holocaust-Überlebenden seien sehr besorgt, betonte der Fotograf. „Sie haben große Angst angesichts der aktuellen Entwicklungen", so Toscano. Letztendlich sei er aber dennoch überzeugt, „dass unsere Demokratie gewinnen wird."

SWR2 Zeitgenossen Luigi Toscano, Fotograf

Im Gespräch mit Annette Lennartz  mehr...

SWR2 Zeitgenossen SWR2

Fotografie Porträts der Krise: Luigi Toscano fotografiert Menschen mit Maske

Was bleibt von einem Gesicht, wenn nur noch die Augen zu sehen sind? Das fragte sich der Mannheimer Fotograf und Porträtspezialist Luigi Toscano und ging die Sache direkt an: Auf der Straße fragte er Maskenträger*innen, ob sie sich von ihm porträtieren lassen würden. Die Resultate sind mehr als eindringlich, auch wenn die meisten unter der Maskierung leiden — oder vielleicht ja gerade deswegen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
INTERVIEW