STAND
INTERVIEW

Mit einem symbolischen Spatenstich beginnt am 3. Dezember um 11.30 Uhr am Berliner Kulturforum der Bau des neuen Museums der Moderne. Vor allem wegen der Kosten wird um diesen Neubau heftig gestritten. Joachim Jäger, der Direktor der Neuen Nationalgalerie Berlin, hält den Neubau für unbedingt notwendig.

Audio herunterladen (6,2 MB | MP3)

„Ohne diesen Bau wäre die Sammlung ortlos, sie hätte kein Zuhause. Wir können mit dieser Sammlung nicht ins Bode-Museum gehen, das wäre ein Verrat an der Moderne“, sagt Jäger im SWR2-Gespräch.

Joachim Jäger, Leiter der Neuen Nationalgalerie (Foto: Imago, imago images / Reiner Zensen)
Joachim Jäger, Leiter der Neuen Nationalgalerie Imago imago images / Reiner Zensen

Im Museum der Moderne könne die Sammlung der Nationalgalerie nun erstmals vollständig gezeigt werden, in ihr spiegele sich der jeweilige künstlerische Blick von Ost- und Westdeutschland, so Jäger. „Wenn man dieses Museum begreift als einen Ort, der auch identitätsstiftend sein soll für Menschen, die hier leben, dann ist das ein wichtiger Anteil“.

Zuletzt waren die stark gestiegenen Kosten für den Bau kritisiert worden, die nun auf rund 450 Millionen Euro geschätzt werden.

Kunst Monika Grütters unter Druck: Hohe Kosten für Museum der Moderne in Berlin

Das Museum der Moderne M20 soll Monika Grütters‘ Prestigeprojekt werden. Gezeigt werden soll dort der umfangreiche Bestand zur Kunst des 20. Jahrhunderts. Der Spatenstich war für diesen Herbst geplant. Dieser ist nun in Gefahr, denn die Kritik reißt nicht ab: Zum einen soll der Bau der Architekten Herzog und deMeuron mit 450 Millionen Euro mehr als doppelt so teurer werden. Zum anderen kritisiert der Bundesrechnungshof die maroden Museen in der Stadt. Zu wenig Geld sei in den Bauunterhalt geflossen. Am 14. November entscheidet nun der Haushaltsausschuss des Bundestages über die Investition.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Podcast SWR2 Kulturgespräch

Im SWR2 Kulturgespräch sprechen wir mit Menschen aus Kultur und Gesellschaft. Von Politik im Theaterbetrieb, über Festivals, spannende Serien, neue Bücher, Ausstellungen und bis zu gesellschaftlichen Themen.  mehr...

STAND
INTERVIEW