STAND
AUTOR/IN

Farbenprächtige Bilder über den Reichtum unserer Welt gehören ebenso zu seinem Repertoire, wie puristische Schwarz-Weiß-Fotografien über das einfache Leben. Eine Ausstellung in Bad Mergentheim dokumentiert das Schaffen des Fotografen Roland Bauer.

Man muss nicht weit reisen, um Menschen zu finden, die leben, wie aus der Zeit gefallen. Das stellte Fotograf Roland Bauer fest, als er vor 40 Jahren im entlegensten Hohenlohe die Geschwister Wendel kennen lernte. Er dokumentierte ihr einfaches Leben – in schwarz-weiß. Und zog schließlich selbst in die Gegend.

Ausstellung „Mit dem Herzen sieht man besser”: Fotografien von Roland Bauer in Bad Mergentheim

Roland Bauer: Käthe und Gottfried Wendel, 1980 (Foto: (c) Roland Bauer)
Roland Bauer: „Beim Zopfen” Käthe und Gottfried Wendel , 1980 (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Roland Bauer: Wiesensalbei, 2019 (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Roland Bauer: Schmied Walter Pfitzenmeier (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Roland Bauer: Kochertalbrücke (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Roland Bauer: Verhüllter Reichstag, 1995 (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Roland Bauer: Verhüllter Reichstag, 1995 (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Roland Bauer: Hände von Gottfried Wendel, 1980 (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
Roland Bauer: Christo und Jeanne-Claude - Floating Piers, Lago d'Iseo 2016 (c) Roland Bauer Bild in Detailansicht öffnen
„Mit dem Herzen sieht man besser” heißt die Ausstellung über das Werk von Roland Bauer. Sie ist vom 15. Oktober bis 28. Februar 21 im Residenzschloss Mergentheim zu sehen. (c) Beatrix Erhard Bild in Detailansicht öffnen

Später reiste er als Fotograf um die Welt – und fand die bildgewaltigsten Geschichten dann doch in der Heimat, etwa Handwerker, die als letzte ihrer Art traditionell arbeiteten. Eine Ausstellung in Bad Mergentheim zeigt jetzt Roland Bauers Werk aus 50 Jahren. Kunscht! hat ihn in Hohenlohe getroffen.

Ausstellung „Gute Aussichten“ - Junge Fotografie auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz

Unter dem Titel „Gute Aussichten“ zeigt die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz Werke der besten jungen deutschen Fotograf*innen. Ein zentrales Thema ist die Auseinandersetzung mit Themen wie: Krieg, Frieden, Information und Desinformation.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Fotografie Fotopioniere! Ein Bildband zeigt das Werk der Fotografen Wolff und Tritschler

Die Fotografen Dr. Paul Wolff und Alfred Tritschler waren Pioniere der Kompaktkamera Leica und galten als Vorreiter der Reportage- und Illustrationsfotografie. Ein Bildband versammelt ihre Aufnahmen, und Kunscht! wirft einen Blick in das Privatarchiv von Alfred Tritschlers Erben.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Ausstellung Liebeserklärung an Europa: Fotograf*innenkollektiv „Ostkreuz“ in Berliner Akademie der Künste

Eine Liebeserklärung an Europa nennen die Fotografinnen und Fotografen der 1990 gegründeten Ostkreuz-Agentur ihre Ausstellung, die anlässlich des EMOP – European Month of Photography in der Berliner Akademie der Künste gezeigt wird. In Geschichten von Menschen und Grenzen fragen sie: was verbindet den Kontinent?  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN