Kunst

Kunsthalle Baden-Baden präsentiert Ulrike Ottinger im „Cosmos Ottinger“

STAND
AUTOR/IN

Der Hans-Thoma-Preisträgerin 2022 Ulrike Ottinger hat die Kunsthalle Baden-Baden die Ausstellung „Cosmos Ottinger“ gewidmet. Und tatsächlich hat die 80-jährige Künstlerin in ihrer langen Laufbahn einen ganz eigenen künstlerischen Kosmos geschaffen: von Malerei, über Fotografie, Film, Theater und Performances – voll überbordender Fantasie, oft grotesk, aber auch gesellschaftspolitisch engagiert und kritisch.

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

„Ich bin als 20 Jährige mit dem festen Ziel nach Paris gegangen, eine große Künstlerin zu werden“, erzählt die heute 80-jährige Ulrike Ottinger. Geboren und aufgewachsen, ist Ulrike Ottinger in Konstanz, zog dann nach Paris und Berlin. Tatsächlich waren ihr Aufenthalt in den 60er Jahren in der Kunstmetropole Paris der Auftakt eines sehr produktiven Kunstschaffens.

Cosmos Ottinger (Foto: Pressestelle, Ulrike Ottinger)
Verzerrungsstudie, 1980 - Fotografie Pressestelle Ulrike Ottinger Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung - Verzerrstudie, 1980 Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung - Verzerrstudie Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Die siamesischen Zwillinge Lena-Leni, 1981 - Fotografie Pressestelle Ulrike Ottinger Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung - Die siamesischen Zwillinge Lena-Leni, 1981 vor dem Raum "Freak City" Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Das Gastmahl der verfolgten Wissenschaftler und Künstler, 1981 - Fotografie Pressestelle Ulrike Ottinger Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung - Installation zum Filmstill "Das Gastmahl der verfolgten Wisschenschaftler und Künstler von 1981 Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung - Installation zum Filmstill "Das Gastmahl der verfolgten Wisschenschaftler und Künstler von 1981 Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
La vie quotidiennne, 1965/66 - Triptychon, Öl auf Holz Teil 1 Pressestelle Ulrike Ottinger Bild in Detailansicht öffnen
Blick in die Ausstellung - La vie quotidienne von 1965/66 Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Ausstattungsstücke aus dem Film „Freak Orlando“ Marie-Dominique Wetzel Bild in Detailansicht öffnen
Portrait Ulrike Ottinger Pressestelle Ulrike Ottinger Bild in Detailansicht öffnen

Ulrike Ottinger hat in ihrer langen Laufbahn ein faszinierenden, breit gefächertes Werk geschaffen. Von Malerei, über Fotografie, Film, Theater und Performances – voll überbordender Fantasie, oft grotesk, aber auch gesellschaftspolitisch engagiert und kritisch. Für die Ausstellung in Baden-Baden hat Ulrike Ottinger selbst eine Auswahl aus ihrem großen Oeuvre getroffen.

Bernau/Konstanz

Fürs Lebenswerk ausgezeichnet Konstanzer Künstlerin Ulrike Ottinger erhält in Bernau den Hans Thoma-Preis

Alle zwei Jahre vergibt das Land in Bernau seinen einzigen Preis für Bildende Kunst. Mit 10.000 Euro dotiert geht er dieses Jahr an den Bodensee.  mehr...

STAND
AUTOR/IN