STAND
AUTOR/IN

Welche Atmosphäre herrscht im Tanzsaal? Wie klingt die Meeresbrandung an der bretonischen Küste und wie riecht Flieder? Fragen, auf die in der Staatsgalerie Stuttgart die Ausstellung „Mit allen Sinnen! Französischer Impressionismus“ Antwort geben will.

Audio herunterladen (3,7 MB | MP3)

Die fast greifbare Wirkung der Gemälde erzielen die Künstler*innen, indem sie mit lockerem, skizzenhaftem Farbauftrag und sichtbaren Pinselstrichen den flüchtigen Augenblick einfangen – die „Impression“.

Augenblick, verweile doch...

Betrachter*innen haben den Eindruck, das Bild entstünde unmittelbar in dem Moment, wo sie vor es hintreten: eine Blumenwiese, das Seineufer, die bretonische Felsenküste oder eine Parkanlage von Paris.

Mit allen Sinnen! Französischer Impressionismus (Foto: Staatsgalerie Stuttgart)
Édouard Manet: Flieder in einer Glasvase, 1881 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Pierre- Auguste Renoir: Das Gewächshaus, um 1876 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Pierre-Auguste Renoir: Päonien, 1878 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Paul Gauguin: Bretonische Heuerinnen, 1889 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Gustave Caillebotte: Segelboote bei der Brücke von Argenteuil, 1882 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Edgar Degas: Frau bei der Toilette, 1895 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Berthe Morisot: Amme und Kind (Blanche Pontillon), 1872 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Camille Pissarro: Pontoise, Die Ufer der Oise, 1872 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Camille Pissarro: Rouen, Platz der Republik bei Regen, 1883 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Claude Monet: Rand der Steilküste bei Pourville, 1882 Staatsgalerie Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen

„Im Impressionismus werden Farbe, Licht und Atmosphäre, die Elemente und die Sinne selbst zu Themen des Bildes, sodass das eigentlich klassische Sujet, das Thema, regelrecht zweitrangig wird.“

Kurator Christofer Conrad
Mit allen Sinnen! Französischer Impressionismus (Foto: SWR, Tobias Ignée)
Kurator Christofer Conrad vor den Seerosen von Claude Monet Tobias Ignée

Von Landschaftsansicht bis Porträt

Ihren sinnlichen Kosmos entfalten die Künstler*innen nicht nur in der Landschaftsmalerei: Edgar Degas etwa schaut hinter die Kulissen der Opéra de Paris und die amerikanische Künstlerin Mary Cassatt, eine der beiden Frauen in der Ausstellung, porträtiert ihre Schwester in „Die Lesende“.

Mit allen Sinnen! Französischer Impressionismus (Foto: Staatsgalerie Stuttgart)
Edgar Degas: Zwei Tänzerinnen,1874 - Leihgabe aus Privatbesitz Staatsgalerie Stuttgart

Gezeigt werden 60 hochkarätige Werke, darunter Dauerleihgaben aus Privatbesitz und Leihgaben aus öffentlichen Sammlungen – die berühmten Seerosen von Claude Monet aus dem Musée Marmottan in Paris dürfen natürlich nicht fehlen.

Die Ausstellung in der Staatsgalerie Stuttgart ist bis zum 4.7.2021 verlängert worden.

Kunst Ausstellungs-Highlights im Frühjahr

Anselm Kiefer in Mannheim, Französische Impressionisten in Stuttgart - im Südwesten dürfen Ausstellungen wieder öffnen, wenn die lokale Corona-Lage es erlaubt. Hier die Ausstellungs-Highlights, die im Frühjahr unter diesen Voraussetzungen zu sehen sind.  mehr...

Ausstellung „Die Erschießung Kaiser Maximilians“ von Manet ist zurück in der Kunsthalle Mannheim

Vor einem Jahr trat Johan Holten sein Amt als neuer Direktor der Kunsthalle Mannheim an. Vor gut einem Monat konnte er dort dann endlich seine erste programmatische Ausstellung zeitgenössischer Kunst eröffnen. Und nun präsentieren er und sein Team auch die älteren Meisterwerke der Sammlung neu – mitten drin das Prunkstück der Sammlung: Manets Gemälde „Die Erschießung Kaiser Maximilians von Mexiko“, das frisch restauriert wurde.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN