Neues von Beuys – 100 Jahre in 100 Sekunden

Der ewige Hitlerjunge?

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (1,7 MB | MP3)

Nazibashing statt Geburtstagstorte: Die Vorwürfe gegenüber Joseph Beuys haben Substanz, er sympathisierte aber auch mit den Linken. Es kommt nicht von ungefähr, dass seine NS-Vergangenheit im Jubiläumsjahr 2021 neu unter die Lupe genommen wird.

Die ganze Reihe

Neues von Beuys — 100 Jahre in 100 Sekunden Der Mann mit dem Hut

Beuys ist in die Kunstgeschichte eingegangen als „Mann mit Hut“. Nie nahm er ihn ab, nicht mal zu Hause beim Kochen – zumindest nicht, wenn andere ihn dabei sahen. Was er darunter verbarg? Wohl kein Metallimplantat, wie manche unkten. Bei der Wahl des Hutmodells zeigte er Stil.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Neues von Beuys – 100 Jahre in 100 Sekunden „Jeder Mensch ist ein Künstler“

Wir starten die Reihe „Neues von Beuys – 100 Jahre in 100 Sekunden“ mit einem berühmten Zitat: „Jeder Mensch ist ein Künstler“. Im Interview mit dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel von 1984 erklärt Joseph Beuys: „Jeder Mensch ist ein Träger von Fähigkeiten […]. Er ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt.“ Allerdings bedeute das nicht automatisch, dass alle Menschen, die Mülltonnen ausleeren, Künstler*innen seien, erklärt Hans Dieter Huber, langjähriger Professor an der Kunstakademie Stuttgart, sondern nur dann, wenn sie mit der Aktion an der Sozialen Plastik mitarbeiteten — wie die Gärtner*innen bei Beuys' „7000 Eichen“. Fazit: Wohl kein anderes Zitat von Beuys ist so oft missverstanden worden.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

STAND
AUTOR/IN