Gespräch

Lichtkunstinstallation „Data to Light“ visualisiert Datenströme bei der Langen Nacht der Museen Stuttgart

STAND
AUTOR/IN

„Wenn wird überall Daten hinterlassen, verlieren wir letztendlich unsere Freiheit und werden fremdgesteuert und manipuliert,“ sagt der Installationskünstler Florian Mehnert im SWR2 Gespräch. Man könne nicht oft genug betonen, wie wichtig der Datenschutz für unserer Freiheit sei. Seine Lichtkunstinstallation „Data to Light“ ist in der Langen Nacht der Museen am 21. Mai in der Datenschutzbehörde Stuttgart zu sehen.

Audio herunterladen (7,5 MB | MP3)

Der Konzeptkünstler Florian Mehnert.  (Foto: SWR, SWR - Tobias Ignée)
Der Konzeptkünstler Florian Mehnert. Seine Lichtkunstinstallation „Data to Light“ ist in der Langen Nacht der Museen am 21. Mai in der Datenschutzbehörde Stuttgart zu sehen. SWR - Tobias Ignée

Das Private und der nicht lesbare Gedanke seien immanent für die Freiheit des Menschen, so Mehnert vor der Eröffnung der Langen Nacht in SWR2. Je genauer die Datenprofile, die die großen Plattformen sammelten, desto besser könnten diese uns fremdsteuern und manipulieren.

Florian Mehnerts Lichtkunstinstallation „Data to Light“ in der Datenschutzbehörde Stuttgart  (Foto: Florian Mehnert)
Florian Mehnerts Lichtkunstinstallation „Data to Light“ in der visualisiert die unsichtbare Arbeit des Datenschutzes. Zu sehen am 21. Mai in der Langen Nacht der Museen, Datenschutzbehörde Stuttgart. Florian Mehnert Bild in Detailansicht öffnen
Die begehbare Lichtkunstinstallation entfaltet sich über zwei Etagen der Datenschutzbehörde. Florian Mehnert Bild in Detailansicht öffnen
Von den verschiedenen Arbeitsräumen führt jeweils ein farbiger LED-Streifen an den Wänden der Flure entlang, um sich an dem zentralen Ort des Gebäudes zu einem leuchtenden Wirbel aus Licht zu vereinen. Florian Mehnert Bild in Detailansicht öffnen
„Data to Light“ erinnert an die permanten Datenflüsse im Internet. Auch wenn der Einzelne glaubt, sich temporär zu entziehen zu können, laufen die Datenströme und Informationen im Internet ohnen Unterbrechung weiter. Florian Mehnert Bild in Detailansicht öffnen
Die Lichtkunstinstallation von Florian Mehnert will zur Auseinandersetzung und Diskussion über Datenschutz und Informationsfreiheit anregen. Florian Mehnert Bild in Detailansicht öffnen

Die Daten der Installation stammen aus den Bewegungsmustern Stuttgarter Bürger, die sich bei dem Projekt ,,Freiheit 2.0“ in der Stadt bewegt haben, so Mehnert. Mit der Installation will er auf die Gefahren aufmerksam machen, die ein sorgloser Umgang mit privaten Daten im Netz nach sich zieht: ,,Sie glauben, bei einer Internetrecherche neutrale Einträge zu erhalten. Das stimmt aber nicht, die Suchergebnisse werden von einem Algorithmus speziell auf den Suchenden zugeschnitten, abhängig von dem, was dieser von sich Preis gegeben hat“, so Mehnert.

Stuttgart

Museumsnacht Das sind die Highlights der Langen Nacht am 21. Mai in Stuttgart

Bei der Langen Nacht der Museen am 21. Mai 2022 öffnen mehr als 40 Museen, Galerien, Off-Spaces, historische Gebäude, Kultur- und Industriedenkmäler von 18 bis 1 Uhr.  mehr...

STAND
AUTOR/IN