Museum

Das Radiomuseum in Obermoschel: Auf Zeitreise durch die Geschichte des Rundfunks

STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Die erste deutsche Radiosendung wurde im Jahr 1920 ausgestrahlt. Im Laufe der Zeit haben sich Design und Funktionsweise der Radiogeräte stetig verändert. Ob Kofferradio oder Volksempfänger, das Radiomuseum in Obermoschel zeigt die ganze Palette an Radiogeräten aus dem letzten Jahrhundert. Auch ein Gerät von Hans Bredow, dem Begründer des deutschen Rundfunks, und ein Radio aus einem U-Boot stellt Besitzer Hermann Nagel aus. Die Geschichten zu seinen Geräten erzählt der pensionierte Obermoscheler in einer persönlichen Führung.


Radiomuseum Obermoschel (Foto: SWR, Vanessa Fatho)
Besitzer des Radiomuseums: Hermann und Isolde Nagel. Vanessa Fatho Bild in Detailansicht öffnen
Historische Volksempfänger neben einer Telefonkombination und einem Phonographen von Thomas Edison. Vanessa Fatho Bild in Detailansicht öffnen
Das Radiomuseum in Obermoschel, im Kreis Bad-Kreuznach. Vanessa Fatho Bild in Detailansicht öffnen
Historische Koffer- und Röhrenradios. Vanessa Fatho Bild in Detailansicht öffnen
Auch eine Jukebox und verschiedene Mikrofone sind im Museum ausgestellt. Vanessa Fatho Bild in Detailansicht öffnen
Radioausstellung mit Jukebox. Vanessa Fatho Bild in Detailansicht öffnen
STAND
AUTOR/IN