STAND
AUTOR/IN

Sie haben Geschichte geschrieben: Die Brüder Ali und Basti Schwarz aka Tiefschwarz haben die elektronische Musik in den 90ern nach Stuttgart gebracht und in ihrem ersten Club On-U legendäre Partys geschmissen.

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Seit mehr als 20 Jahren touren die Brüder als DJs und Produzenten um die Welt. Das Stadtpalais Stuttgart hat die beiden jetzt für eine Ausstellung über ihre Anfänge zurückgeholt. Das Konzept stammt vom international renommierten Künstler Tobias Rehberger.

Tiefschwarz (Foto: Pressestelle, Basti und Ali Schwarz, Stadtpalais Stuttgart)
Die Brüder Basti und Ali Schwarz aka Tiefschwarz Pressestelle Basti und Ali Schwarz, Stadtpalais Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Die Brüder Ali und Basti Schwarz aka Tiefschwarz Pressestelle Ali und Basti Schwarz; Stadtpalais Stuttgart Bild in Detailansicht öffnen
Basti Schwarz und Tobias Rehberger beim Aufbau Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Das Klo ist das Herz eines Clubs, so Rehberger. Die Künstler vor dem Eingang, den zwei Klos bilden Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Der damalige Eingang, Türwächter Papa Hans Walter Schwarz Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
In den 90ern geht eine Elektrowelle durch Stuttgart, Bilder vergangener Zeiten Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Mehr als 5000 Platten von Tiefschwarz sind zu bewundern Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen
Tobias Rehberger vor seinen frei interpretierten Nachbauten aus dem Stuttgarter Club On-U Cordelia Marsch Bild in Detailansicht öffnen

Die Eröffnungsveranstaltung samt DJ-Set von Tiefschwarz kann auf Facebook angeschaut werden.

Stuttgart

Musik Klassik trifft Pop und Elektro – Livestream-Festival mit dem Staatsorchester Stuttgart

Für Musikfans sind die Corona-Monate ohne Konzerte und Festivals verkorkst, für Musiker*innen und Konzertagenturen ist diese Zeit bedrohlich. Umso wichtiger ist in dieser Zeit deshalb Solidarität: „Staatsorchester goes live“ heißt eine Aktion vom Staatsorchester Stuttgart, dem Staatsministerium Baden-Württemberg und dem „Club Kollektiv“. Solidarität auch unter den verschiedenen Sparten sei jetzt ganz wichtig, betont Walter Ercolino im Gespräch mit SWR2. Er ist der Leiter des Pop-Büro Region Stuttgart – eine Einrichtung, die Popmusik und Popkultur fördert und die Mitveranstalterin der Spendenaktion ist.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Kunst International vernetzt: Junge Kreative und ihr Blick auf die die Corona-Pandemie

Die Breakdance-Tänzerin Sophia Manuela Linder gibt von Stuttgart aus virtuelle Trainings, sogar in Chile und Argentinien. Der Musiker Thomas Woschitz konzipiert von Mannheim aus Musik-Camps in Russland. Beide stehen mit Kunst- und Kulturschaffenden aus anderen Ländern im Austausch.

Viele Clubs, Galerien oder Tanzstudios mussten weltweit schließen. Es geht um Existenzen. Dass es außerhalb von Deutschland noch viel düsterer zugeht, hat ihre Wahrnehmung der eigenen Situation in Deutschland während der Corona-Pandemie stark beeinflusst. Sophia sagt, wegen Corona hat sich der Wettkampf-Gedanke unter den Tänzer*innen verändert und Thomas spricht von einer neuen Solidarität der Kunst- und Kulturschaffenden über die Ländergenzen hinweg.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN