STAND
AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:40 Uhr
Sender
SWR2

Das Social-Distancing-Art Festival, kurz SODA, zeigt Kunst, die während des Corona-Shutdowns entstanden ist. Ins Leben gerufen wurde es von drei findigen Saarbrückern, darunter Eugen Georg, der in Nicht-Corona-Zeiten das sozio-kulturelle Projekt „Arrival Room“ betreut.

Bei ihrem SODA-Festival konnten sich die Organisatoren vor Einreichungen kaum retten. Sie gehen davon aus, dass mit der Social-Distancing-Art ein neues Genre geschaffen wurde.

Die Beiträge zum Festival, die von Gemälden, Performances über Videokunst zu Fotografie gehen, sind auf der Webseite des Festivals zu besichtigen.

"Diese Distanz ist nicht sozial." The statement of the day comes from Kim Engelen. She is an international artist, teacher and former TEDx speaker. She has lived and worked in the Netherlands and Spain. Engelen is passionate about creating contemporary art and follows this passion for many years. Her art has been shown in 25 countries, magazines and on television. You can see her take on social distancing soon on the SODA-Festival website to come! #opencall #SocialDistancingArt #100xsocial #neu #saarland #kultur #photography #kimengelen #art #StayAtHome #onlinefestival #ArrivalRoom #wirbleibenzuhause #TEDx #kulturtrotztcorona

Ausstellung Eine „unvergessliche Zeit“: Kunsthaus Bregenz zeigt die Kunst der Corona-Krise

Kunst dokumentiert Zeitgeschichte im Kunsthaus Bregenz. Mit der Ausstellung „Unvergessliche Zeit“ will das Museum für zeitgenössische Kunst der Corona-Pandemie und all ihren Begleiterscheinungen wie Isolation, Quarantäne und Maskenpflicht ein Denkmal setzen. Mit dabei sind Werke von Helen Cammock, William Kentridge’s The Centre for the Less Good Idea, Annette Messager, Rabih Mroué, Markus Schinwald, Marianna Simnett und Ania Soliman.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Fotografie #Socialdistancephotoshooting: René van der Voordens Corona-Projekt

Der Mannheimer Fotograf René van der Voorden porträtiert die Kulturszene des Rhein-Neckar-Raums in Zeiten von Corona mit Teleobjektiv aus 20 Metern Entfernung. So entstehen besondere Begegnungen und besondere Fotos.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Zeitgeschichte Von Klopapier bis Fake-News: Das „Coronarchiv“ sammelt alles

„Es lohnt sich immer Bilder zu archivieren“, sagt der Historiker Thorsten Logge. Denn nur auf das was archiviert ist, haben zukünftige Generationen von Historiker*innen auch Zugriff. Im „Coronarchiv“ sammeln Zeithistoriker*innen unterschiedlicher Universitäten Zeitdokumente, um den gegenwärtigen Ausnahmezustand in der Coronakrise zu dokumentieren. Von Klopapierrollen bis hin zu Lautsprecheransagen der bayerischen Polizei.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN