STAND
AUTOR/IN

Seit Jahren begleitet der Ludwigsburger Fotograf Reiner Pfisterer Musiker mit der Kamera. Wie sich ihr Leben seit Corona verändert hat zeigt er jetzt in seinem neuesten Projekt. Eine Hommage an alle, die weiter kreativ nach vorn schauen…

VOR und NACH Corona – was das für die Musikszene und für uns alle, die Zuschauer bedeutet, zeigt der Ludwigsburger Fotograf Reiner Pfisterer beeindruckend mit seinem neuesten Projekt. Gerade ist sein Fotobuch „Gut gespielt ist nicht genug“ zum 75. Jubiläum des Stuttgarter Kammerorchesters erschienen. Zehn Jahre lang hat er das Orchester auf seinen Reisen in alle Welt begleitet: Musik in Zeiten VOR Corona.

Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik (Foto: © Reiner Pfisterer  )
Beethoven-Zyklus - Staatsorchester Stuttgart, Liederhalle Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
Fest im Schloss - Ascolta & Johanna Vargas, Landesmsueum Württemberg Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
United We Stream -The Tremolettes, Grabkapelle Stuttgart Rotenberg (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
United We Stream - Adi Dassler, ITS Turmforum Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
Chorprobe - Singevolution Kemnat, Parkhaus Ostfildern (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
Platzkonzert - Musikverein Bissingen, Ernst-Silcher-Platz Bietigheim-Bissingen (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
Ludwigsburger Schlossfestspiele - Ordenssaal Barockschloss Ludwigsburg (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
Festival Sommer - Felix Jähn, Flughafen Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
1:1 concerts - Staatsorchester Stuttgart, Mythos 1 Mercedes-Benz Museum Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
Kulturwasen, Die Orsons, (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
99 with - Eau Rouge - Kulturquartier Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
„Die irritierte Stadt” im Museum Schloss Rosenstein, Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) © Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
Bunter Beton - Miss Allie, Züblin-Parkhaus Stuttgart (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) (c) Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
United We Stream - Putte&Edgar, Scala Ludwigsburg (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) (c) Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen
106. Geburtstag im Altenheim (Postkartenmotiv Reiner Pfisterer: Die Rückkehr der Musik) (c) Reiner Pfisterer Bild in Detailansicht öffnen

Im Shutdown hat er angefangen zu dokumentieren, wie die Musiker und Veranstalter versuchen weiterhin präsent zu sein. Von Streamings über 1:1-Konzerte bis zu hin zu den ersten kleinen Events – ein Projekt, das noch lange nicht abgeschlossen ist. Gemeinsam mit dem „Pop-Büro Region Stuttgart“ hat er die Aktion „Die Rückkehr der Musik“ auf den Weg gebracht. Was dahinter steckt und warum er dafür rein ehrenamtlich unterwegs ist, das hat Reiner Pfisterer Kunscht! erzählt.

SWR-Kulturschwerpunkt am 17. und 18. Oktober #Zusammenhalten für die Kultur bei SWR2

Die Corona-Krise ist für Künstler*innen und Kultureinrichtungen eine existenzielle Bedrohung. SWR stärkt der Kulturszene mit der Aktion„#Zusammenhalten für die Kultur“ den Rücken und macht auf die Situation der Künstler*innen aufmerksam.  mehr...

Corona-Hilfen Künstler*innen unterstützen: So können Sie helfen!

Keine Konzerte, keine Veranstaltungen. Viele Künstler*innen und Kulturinstitutionen sind durch Corona in der Krise und auf Spenden angewiesen. So können Sie helfen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN