STAND
AUTOR/IN

Er ist bekannt für die Verhüllung des deutschen Reichstags und die Floating Piers auf dem italienischen Iseo-See: Christo (1935-2020). Ein gutes Jahr nach seinem Tod wird nun sein letztes Werk zu sehen sein: Die Verhüllung des Arc de Triomphe in Paris. Ein Projekt, von dem der bulgarische Künstler schon seit 60 Jahren geträumt hat!

Christo 2019 in seinem Atelier mit einer Zeichnung für "L'Arc de Triomphe, Wrapped". (Foto: Pressestelle, 2020 Christo and Jeanne-Claude Foundation, Foto: Wolfgang Volz)
Christo 2019 in seinem Atelier mit einer Zeichnung für "L'Arc de Triomphe, Wrapped". Christo and Jeanne-Claude Foundation Pressestelle 2020 Christo and Jeanne-Claude Foundation, Foto: Wolfgang Volz

Verantwortlich für die Umsetzung des Mammutprojekts ist das Stuttgarter Ingenieursbüro Schlaich Bergermann Partner, das nach fast zweieinhalb Jahren Konzeption jetzt mit den Arbeiten am Triumphbogen begonnen hat. Die Verhüllung: Eine Herausforderung auch für die Bauingenieure.

Gespräch Posthume Christo-Aktion: Der „Arc de Triomphe“ in Paris wird verhüllt

Als letztes Großprojekt von Christo wird die Verhüllung des Triumphbogens in Paris jetzt vom Stuttgarter Ingenieurbüro „Schlaich Bergermann Partner“ posthum realisiert.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Gespräch Das Auge von Christo und Jeanne-Claude – der Fotograf Wolfgang Vol

Seine Fotos trugen die Projekte des Künstlerpaars Christo und Jeanne-Claude in die Welt und halten sie für die Ewigkeit fest – doch Wolfgang Volz ist mehr als der Fotograf der Verhüllungskunst  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

STAND
AUTOR/IN