Gespräch

Bundeskunsthalle: Perspektiven für Kunst und Kultur in Afghanistan

STAND
INTERVIEW
Astrid Tauch

„Ich glaube nicht, dass wir noch mal zurückkehren ins Jahr 2001, wo Kulturgüter in Bamiyan gesprengt wurden. Die Kulturstätten in Afghanistan werden weiter zugänglich sein“, hofft Susanne Annen, Ausstellungsleiterin der Bundeskunsthalle in Bonn und Teilnehmerin der dortigen Diskussionsrunde zu Perspektiven für die afghanische Kultur.

Audio herunterladen (6,4 MB | MP3)

Auch Mes Aynak, ein historischer Ort mit buddhistischen Siedlungen, werde wohl zum Teil für die Bevölkerung zugänglich gemacht werden, trotzdem werden die Taliban in dieser zweitgrößten Kupfermiene der Welt weiter Kupfer abbauen.

Susanne Annen glaubt aber, dass die Taliban dazugelernt haben: „Man hat gelernt, dass ein Kulturgut ein positiver Botschafter des Landes sein kann“. Trotzdem werden es beispielsweise Künstler*innen aus den Bereichen Zeitgenössische Kunst und Musik in Afghanistan schwer haben, denn das werde von den Taliban abgelehnt. Wichtig sei eine weitere Zusammenarbeit von hier aus mit den Künstler*innen vor Ort – die müsse man unterstützen.

Forum Wo bleibt der Respekt? Das Afghanistan-Trauma der deutschen Soldaten

Claus Heinrich diskutiert mit
Oberstabsfeldwebel a. D. Andreas Eggert, Bund Deutscher EinsatzVeteranen e.V.
Dr. Christian Mölling, Forschungsdirektor Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
Dr. med. Ulrike Schmidt, Traumatherapeutin an den Universitäten Bonn und Göttingen  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Mittlerer Osten Die Taliban in Afghanistan – Nach 20 Jahren erneut an der Macht

Die Taliban sind in Afghanistan zurück an der Macht. Grotesk: Heute stehen ehemalige Taliban-Kämpfer als Sicherheitsleute im Bamiyan-Tal vor den großen Lücken in den Felswänden und bewachen die Überreste der Buddha-Statuen – das UNESCO-Weltkulturerbe, das sie selbst zerstört haben. ARD-Korrespondentin Silke Diettrich ist nach Afghanistan zurückgekehrt und erkundet ein Land, das sie so bisher nicht kannte: das neue Islamische Emirat der Taliban. | Mehr: http://swr.li/taliban-afghanistan | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Mittlerer Osten Afghanistan von der NATO allein gelassen – Angst vor Taliban und Bürgerkrieg

ARD-Korrespondentin Silke Diettrich war als einzige Journalistin dabei, als der letzte deutsche Flieger ausgeflogen ist. Jetzt nehmen die Taliban immer mehr Bezirke ein. Viele im Land machen sich große Sorgen – vor allem die Frauen. Von Silke Diettrich | Manuskript, Bildergalerie und mehr: http://swr.li/afghanistan | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Twitter: @swr2wissen  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

STAND
INTERVIEW
Astrid Tauch