STAND

“The First Embrace“ des dänischen Fotografen Mads Nissens ist Weltpressefoto des Jahres. Das Siegerbild zeigt, wie die an Covid-19 erkrankte 85-jährige Rosa Luzia Lunardi im August 2020 in São Paulo, Brasilien, von einer Krankenschwester umarmt wird. Die beste Fotoreportage gelang dem Italiener Antonio Faccilongo. Er gewann in der Kategorie Photo Story den ersten Preis für seine Serie über die Folgen des Konflikts mit Israel für palästinensische Paare. Der „World Press Photo Award“ gilt als eine der renommiertesten Auszeichnungen für Pressefotografie.

Die Nominierten für das „World Press Photo“ 2021: The First Embrace, Mads Nissen, Denmark, PolitikenPanos Pictures (Foto: Pressestelle, World Press Photo)
Das „World Press Photo“ 2021: The First Embrace, Mads Nissen, Denmark, Politiken/Panos Pictures Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „Spot News“ 2021: Emancipation Memorial Debate, Evelyn Hockstein, United States, The Washington Post Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „Portrait“ 2021: The Transition: Ignat, Oleg Ponomarev, Russia Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „General News“ 2021: Leaving Home in Nagorno-Karabakh, Valery Melnikov, Russia, Sputnik Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „Nature“ 2021: Fighting Locust Invasion in East Africa, Luis Tato, Spain, The Washington Post Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „Spot News“ 2021: Injured Man After Port Explosion in Beirut, Lorenzo Tugnoli, Italy, The Washington Post Pressestelle World Press Photo
1. Preis „World Press Photo Story“ 2021: Habibi, Antonio Faccilongo, Italy, Getty Reportage Pressestelle World Press Photo
1. Preis „World Press Photo Story“ 2021: Habibi, Antonio Faccilongo, Italy, Getty Reportage Pressestelle World Press Photo
1. Preis „World Press Photo Story“ 2021: Habibi, Antonio Faccilongo, Italy, Getty Reportage Pressestelle World Press Photo
1. Preis „World Press Photo Story“ 2021: Habibi, Antonio Faccilongo, Italy, Getty Reportage Pressestelle World Press Photo
1. Preis „World Press Photo Story“ 2021: Habibi, Antonio Faccilongo, Italy, Getty Reportage Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „Sport Stories“ 2021: Those Who Stay Will Be Champions, Chris Donovan, Canada Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „Sport Stories“ 2021: Those Who Stay Will Be Champions, Chris Donovan, Canada Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „Sport Stories“ 2021: Those Who Stay Will Be Champions, Chris Donovan, Canada Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „General News Stories“ 2021: Paradise Lost, Valery Melnikov, Russia, Sputnik Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „General News Stories“ 2021: Paradise Lost, Valery Melnikov, Russia, Sputnik Pressestelle World Press Photo
1. Preis Kategorie „General News Stories“ 2021: Paradise Lost, Valery Melnikov, Russia, Sputnik Pressestelle World Press Photo

Titel des Siegerfotos: „Die erste Umarmung“

„Die erste Umarmung“, so der Titel des Siegerfotos für die dänische Tageszeitung Politiken, zeigt die Brasilianerin Rosa Luzia Lunardi , die am 5. August 2020 von der Pflegerin Adriana Silva da Costa Souza in einem Pflegeheim umarmt wird - zum ersten Mal nach fünf Monaten. Die Pflegerin trägt dabei einen Plastikumhang, der Berührungen ohne direkten Körperkontakt möglich macht. Durch die besondere Form des Umhangs erscheint die Pflegerin wie ein Engel. „Für mich ist es eine Geschichte von Hoffnung und Liebe in den schwierigsten Zeiten“, sagte Fotograf Nissen.

Mehr als 4300 Teilnehmer aus 130 Länder haben sich mit rund 74.000 Bildern um einen der Preise im Wettbewerb 2021 beworben. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die Jury zeichnet Fotografen aus, die Ereignisse oder Themen von hoher journalistischer Bedeutung sichtbar machen und eine Geschichte erzählen. Neben der Corona-Pandemie wurden 2020 unter anderem die Proteste gegen Rassismus, Diskriminierung und soziale Ungerechtigkeit, die Klimakrise und kriegerische Konflikte thematisiert.

Just announced: the World Press Photo Foundation is proud to present the winner of the World Press Photo of the Year: ‘The First Embrace’ by Mads Nissen (@MadsNissenPhoto), @politiken/@panospictures! Discover the #WPPH2021 winning image: https://t.co/oSu2VbY8m4 https://t.co/7oz37vRNBI

Einen zweiten Preis hat der Basler Fotograf Roland Schmid erhalten. Er hat im Frühjahr 2020 Menschen an der deutsch-Schweizer Grenze fotografiert, die von Zäunen und Flatterbändern getrennt waren.

Grenzenlose Liebe - Fotografien von Roland Schmid (Foto: (c) Roland Schmid)
Zum ersten Mal nach Ende des Zweiten Weltkriegs hat die Schweiz im April 2020 wegen der Corona-Pandemie ihre Grenzen geschlossen. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Riehen, 25.4.2020: ein schweizerisch-deutsches Paar trifft sich an der geschlossenen Grenze am Lettackerweg in Riehen. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Kreuzlingen, 4.4.2020: Um Liebespaare daran zu hindern, sich gegenseitig zu berühren, haben die Grenzwachtkorps einen zweiten Grenzzaun zwischen Kreuzlingen und Konstanz errichtet. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Riehen, 25.4.2020: An der Grenze zu Deutschland treffen sich Freund*innen und Liebespaare. Immer wieder kontrollieren Helikopter aus der Luft, ob die Regeln eingehalten werden. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Kreuzlingen, 30.3.2020: Josephina H. aus Arbon (Schweiz) und Josef B. aus Singen am Hohentwiel (Deutschland) sind seit 30 Jahren ein Paar. Während der Grenzschließung treffen sie sich dreimal pro Woche, um sich wenigstens anschauen zu können. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Riehen, 25.4.2020: „Schau, wir haben die Grenze sogar auf unserer Decke markiert“, sagt Sabrina aus Basel. Sie trifft ihren Freund Davor aus Wiesbaden zu einem Picknick. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Kreuzlingen, 30.3.2020: Katarina aus Frauenfeld in der Schweiz trifft ihren deutschen Freund Ivo aus Konstanz an der Grenze in Kreuzlingen für einen Kuss. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Kreuzlingen, 4.4.2020: Leonie H. (im weißen Top) steht auf der Schweizer Seite und spricht mit ihrer Freundin Janina W., die auf der deutschen Seite lebt. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Riehen, 25.4.2020: Auch Familien sind durch die Grenzschließungen getrennt. Hier trifft sich eine Familie in Riehen -zwischen ihnen das Absperrband (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Riehen, 25.4.2020: Die drei Freunde Sergio, Sami and David treffen sich zum ersten Mal seit dem Ausbruch der Pandemie auf einer sonnige Wiese auf der Bischoffhöhe – geteilt in deutsche und schweizerische Seite. (Foto: Roland Schmid) (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen
Der Basler Fotograf Roland Schmid (c) Roland Schmid Bild in Detailansicht öffnen

Die Nominierten der verschiedenen Kategorien werden in der „World Press Photo“ Online-Sammlung und auch im Jahrbuch gezeigt.

Im vergangenen Jahr war eine Aufnahme des AFP-Fotografen Yasuyoshi Chiba zum Welt-Pressefoto gekürt worden. Das am 19. Juni 2019 in der Hauptstadt Khartum aufgenommene Bild zeigt, wie ein junger Sudaner umgeben von anderen Demonstranten im Dunklen inbrünstig ein Gedicht rezitiert - erhellt wird das Bild nur von Handylichtern der Umstehenden.

Der japanische Fotograf Yasuyoshi Chiba ist mit dem Foto "Straight Voice" Sieger des renommierten Wettbewerbs "World Press Photo 2020". (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)
Ein junger Mann rezitiert mitten in einer Gruppe von Demonstranten und im Schein vieler Handy-Lampen Gedichte. Der japanische Fotograf Yasuyoshi Chiba ist mit diesem Foto "Straight Voice" Sieger des renommierten Wettbewerbs "World Press Photo 2020". Picture Alliance

Die „World Press Photo Foundation“ wurde 1955 als gemeinnützige Organisation in den Niederlanden gegründet wurde. Das Hauptziel der international renommierten Organisation besteht darin, die Arbeit professioneller Pressefotografen zu unterstützen.

Fotografie World Press Photo 2021: Umarmung mit Plastikfolie ist Foto des Jahres

Das berührende Bild einer Umarmung in Corona-Zeiten ist das Weltpressefoto des Jahres 2021. Der dänische Fotograf Mads Nissen wurde am 15. April in Amsterdam online mit dem ersten Preis des renommierten Wettbewerbs „World Press Photo“ 2021 ausgezeichnet. Das Bild repräsentiert nach Ansicht der Jury wie kein anderes die Auswirkungen der Pandemie auf die Menschen weltweit.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Fotografie „Grenzenlose Liebe”: Der Basler Fotograf Roland Schmid ist nominiert für den World Press Photo Award

Mit seiner Fotoserie „Liebe kennt keine Grenzen“ über Paare an der - wegen Corona -geschlossenen deutsch-schweizerischen Grenze, ist der Basler Fotograf Roland Schmid für den World Press Photo Award nominiert.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Fotografie Raumfahrtreste und Sputnikspuren im Alltag der Ex-UdSSR, gesehen vom Fotografen Dieter Seitz

Der Soziologe und Fotograf Dieter Seitz untersucht in Bild und Text das Erbe der sowjetischen Raumfahrt im heutigen Alltag der Ex-UdSSR. Seitz zeigt gigantische Architekturen und kleine Alltagsobjekte, Menschen, und Spuren der Raumfahrt in der Popkultur.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Bildergalerie Sex, Drugs & Après-Ski: Lois Hechenblaikners Fotobuch über Ischgl

„Ischgl“ ist eine Foto-Dokumentation, die anschaulich macht, warum die Party-Destination mit Pistenanschluss zur Corona-Schleuder Europas wurde.  mehr...

Familie, Tragödie, BRD: Die Fotografin Johanna Diehl in der Kunsthalle Göppingen

Die Berliner Fotografin Johanna Diehl entwirft ein Psychogramm der Nachkriegs-BRD anhand ihrer Familiengeschichte. Dabei lässt sie sich von Fragen leiten wie „Kann man Zeitgeist dingfest machen?“ und „wie sieht er aus, und wo hält er sich auf?“ Die Kunsthalle Göppingen zeigt ihre Werke in der Ausstellung „Broken Repertoire“.  mehr...

Fotografie Hundefotografien von Raphaela Schiller

Es ist ein Corona-Trend: 2020 wurden so viele Hunde gekauft, wie schon lange nicht mehr. Kunscht! ist zu Besuch bei Hunde-Fotografin Raphaela Schiller in Rheinfelden.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN