STAND
Hajek-Haus (Foto: Pressestelle, Urban Hajek)
Die Hajek-Villa am Hasenberg in besseren Zeiten. Pressestelle Urban Hajek
Die Hajek-Villa mit dem Atelieranbau heute Zur Verfügung gestellt von Urban Hajek
Die leerstehende Villa samt Garagenanbau aus den 1960er Jahren. Susanne Kaufmann
Die Hajek-Villa vom Skulpturenpark aus gesehen Susanne Kaufmann
Das Atelier einst... Pressestelle Urban Hajek
... und heute - mit HAJAK Grafiti. Der Kulturamtsleiter der Stadt Stuttgart hat Kritik am Umgang mit dem Erbe des Malers, Grafikers und Bildhauers Otto Herbert Hajek von sich gewiesen. Im SWR2 Journal am Mittag sagte Gegenfurtner: „Ich wüsste nicht, was die Stadt sich vorzuwerfen hätte. Ich würde sagen, dass wir nicht wenig tun. Da sehe ich kein Defizit.“ Zur Verfügung gestellt von Urban Hajek
Wohnzimmer mit dem von Hajek selbst entworfenen Teppichboden. Pressestelle Urban Hajek
Aus Sicht des Denkmalamtes wäre der Erhalt des Teppichbodens "erwünscht" gewesen. Zur Verfügung gestellt von Urban Hajek
Teilansicht des Schlafzimmers einst... Pressestelle Urban Hajek
... und jetzt Zur Verfügung gestellt von Urban Hajek
Das Esszimmer, so wie die Erben den Zustand dokumentierten... Pressestelle Urban Hajek
... und heute Zur Verfügung gestellt von Urban Hajek
Die damalige Bibliothek Pressestelle Urban Hajek
Blick durch eine einstige Wand der Küche - der Erhalt ihrer Gestaltung war laut Denkmalamt eigentlich "erwünscht" Zur Verfügung gestellt von Urban Hajek

Stuttgart tut sich schwer mit dem Erbe von Otto Herbert Hajek. Das zeigt sich exemplarisch am Umgang mit der Villa, die der Künstler selbst gestaltet hat. Obwohl das Gebäude unter Denkmalschutz steht, ließ der heutige Besitzer es umfangreich entkernen.

Er entfernte Teile der Architektur, obwohl er keine entsprechende Abrissgenehmigung der zuständigen Denkmalschutzbehörde hatte. Zuletzt beschäftigte sich der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg mit diesem Fall. Die Stadt Stuttgart möchte sicherstellen, dass nun wenigstens die Hülle noch erhalten bleibt. Derweil bildet sich eine neue Allianz von Unterstützer*innen für Hajeks Werk.

Stuttgart

Denkmalschutz Rückbau in Halbhöhenlage: Stuttgart und der Umgang mit Otto Herbert Hajeks Erbe

Stuttgart tut sich schwer mit dem Erbe von Otto Herbert Hajek. Das zeigt sich exemplarisch am Umgang mit der Villa, die der Künstler selbst gestaltet hat. Obwohl das Gebäude unter Denkmalschutz steht, ließ der heutige Besitzer es umfangreich entkernen. Zuletzt beschäftigte sich der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg mit diesem Fall. Die Stadt Stuttgart möchte sicherstellen, dass nun wenigstens die Hülle noch erhalten bleibt. Derweil bildet sich eine neue Allianz von Unterstützern für Hajeks Werk.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

STAND
AUTOR/IN