Auf den Spuren von Johannes Gutenberg im Druckladen des Mainzer Gutenberg-Museums

STAND

Im Druckladen des Mainzer Gutenberg-Museums kann jede*r – angepasst an die Bedingungen der Pandemie – die Technik des Buchdrucks erlernen oder digitale Workshops zur Druckkunst wahrnehmen.

Christoph Sünder (Foto: SWR, Natali Kurth)
Die Werkstatt bietet vielfältige, traditionsreiche Techniken an: Christoph Sünder in der Abteilung „Frottage“, wo ein bunter Schmetterling entsteht. Natali Kurth
Aber auch Kunstdrucke allein durch unterschiedliche Schriftsetzungen sind möglich, zeigt Christoph Sünder. Natali Kurth
Gearbeitet wird mit Setz- und Steckkästen, wie sie schon Johannes Gutenberg hatte. Natali Kurth
Diese Korrekturmaschine mit Handbetrieb stammt aus den 1960er Jahren — damit wurden Zeitungsabzüge zum Korrektur lesen erstellt. Natali Kurth
Mainz

Druckkunst Auf den Spuren von Johannes Gutenberg: Im Druckladen des Mainzer Gutenberg-Museums

Buchstaben faszinieren den Druckermeister Christoph Sünder. Seit rund einem halben Jahr leitet er den Druckladen des Mainzer Gutenberg-Museums. Er trägt eine besondere Verantwortung, denn die Kunst mit den schwarzen Lettern ist ein von der UNESCO anerkanntes immaterielles Kulturerbe. Im Druckladen kann jeder – angepasst an die Bedingungen der Pandemie – die Technik des Buchdrucks erlernen oder digitale Workshops zur Druckkunst wahrnehmen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN