STAND

Das neue Mark Twain Center für Transatlantische Beziehungen in Heidelberg zeigt seine erste eigene Ausstellung über: Mark Twain „Travel is fatal zu prejudice – Reisen ist tödlich für Vorurteile“. Im Mittelpunkt steht dessen Aufenthalt am Neckar im 19. Jahrhundert, aber auch seine Neugier auf das Fremde und einen offenen Blick darauf.

Ausstellungseinblick (Foto: SWR, Martina Senghas)
Am 30.11.1835 geboren in Florida, Missouri, zieht er 1839 mit der Familie nach Hannibal, Missouri um. 1853/54 arbeitet er als Drucker u.a. für eine deutschsprachige Zeitung in St. Louis. Martina Senghas
Mark Twain kommt nach Heidelberg um zu schreiben und um die Sprache zu lernen. Für ihn ist Heidelberg „das Höchstmögliche an Schönheit“. Martina Senghas
Am 21.4.1910 stirbt Mark Twain an Herzversagen nach einer Reise zu den Bermuda-Inseln in Redding, Connecticut. Martina Senghas
Ausstellungsansicht Martina Senghas

Ausstellung Reisen bildet: Die Ausstellung „Travel is fatal zu prejudice – Mark Twain in Heidelberg“

Das neue Mark Twain Center für Transatlantische Beziehungen in Heidelberg zeigt seine erste eigene Ausstellung über: Mark Twain „Travel is fatal zu prejudice – Reisen ist tödlich für Vorurteile“. Im Mittelpunkt steht dessen Aufenthalt am Neckar im 19. Jahrhundert, aber auch seine Neugier auf das Fremde und einen offenen Blick darauf.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN