STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen (3,5 MB | MP3)

Mit 2000 Meter Hasendraht in Pink will die Biennale-Künstlerin Martine Seibert gegen den Klimawandel aufmerksam machen. Nahe ihres Wohnortes Unkel möchte sie auf einer kahlgeschlagenen Waldbrache eine riesige Installation aus rosa Hasendraht postieren.

Installation aus Hasendraht von Martine Seibert (Foto: Foto: Frank Homann (c) Martine)
Martine Seibert: Once Upon a Time, Detail Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time Utopia Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Palmenhaus Unkel, Set Up in Pink Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Unkel by Night Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Palmenhaus Unkel Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, part 8, Vineyard Leutesdorf, Detail Perspective Foto: Wolf Gatow (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Part 8, Yineyard Leutesdorf Foto: Wolf Gatow (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a time, Part 9, Urban Space, Löwenburg, Unkel Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Parat 2, Utopia in Unkel Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Once Upon a Time, Part 12 Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen
Martine Seibert: Biennale Venedig, Setup Foto: Frank Homann (c) Martine Bild in Detailansicht öffnen

Mit Nägeln an den Baumstümpfen sollen ihre wolkenartige Gebilde befestigt werden und daran erinnern, dass trotz Corona der Klimawandel das drängendste Problem unsere Zeit ist. Warum in Rosa? „Weil Rosa das kleine Rot ist und nach ‚Schau mich an‘ schreit“ – sagt Martine Seibert.

Junge Künstler Die Schönheit liegt im Verborgenen: der Freiburger Künstler Julian Sagert

Klimawandel und Nachhaltigkeit sind die Themen des Freiburger Künstlers Julian Sagert. So nutzt der 28-Jährige u.a. Baumrinden und Blütenstaub als Arbeitsmaterial. Kunscht! auf Atelier- und Waldbesuch.  mehr...

Kunscht! SWR Fernsehen

Ausstellung Reiss-Engelhorn-Museen: Auf Eiszeit-Safari in Mannheim

Ein Mannheimer, der Naturwissenschaftler Karl Friedrich Schimper, prägte den Begriff der „Eiszeit“. In seiner Tradition starten die Reiss-Engelhorn-Museen (REM) jetzt ins Aktionsjahr „Mannheim, Klima und Wandel“.Auf dem Programm stehen neben Vorträgen und Ausstellungen eine Kinder-Uni und ein Theaterstück. Der Höhepunkt wird die Wanderausstellung „Eiszeit-Safari“ sein, die ab Herbst 2020 in den REM zu sehen ist.  mehr...

SWR2 Kultur aktuell SWR2

STAND
AUTOR/IN