STAND

Durch neue Formen des Bauens, Malens, Arbeitens und Zusammenlebens wollte das Bauhaus einen „neuen Menschen“ formen. Deshalb ging das Design über legendäre Sessel, Tische, Lampen und Häuser hinaus: Es erfasste den ganzen Menschen, die gesamte Gesellschaft.

100 Jahre Bauhaus Bauhaus bei uns - die wichtigsten Zeugnisse des Neuen Bauens im Südwesten

Bauhausarchitektur: Treppenaufgang im Forum Alte Post in Pirmasens (Foto: SWR, SWR - Foto: Marie-Christine Werner)
Auch die alte Pirmasenser Hauptpost ist architektonisch ein Denkmal der Bauhaus-Formensprache, entstanden in der Zeit zwischen dem Erstem und Zweitem Weltkrieg, die in Pirmasens von der Entwicklung neuer Wirtschaftszweige und einem verzweifelten Überlebenskampf während der Inflation gekennzeichnet war. Das denkmalgeschützte Gebäude von 1928 wird derzeit zu einer Jugendherberge umgebaut. Elemente der Bauhaus-Architektur bleiben jedoch erhalten und lassen sich im Gebäude wiederentdecken.Über die Bauhaus-Architektur von Pirmasens informiert auch eine Doppelausstellung im Forum Alte Post. SWR - Foto: Marie-Christine Werner Bild in Detailansicht öffnen
Weil es bald neuen Platz geben wird, ist die Stimmung im Haus sehr gut. Direkt neben dem jetzigen Museum wird dafür ein Zollgebäude abgerissen. Der Vorschlag zu der Museumserweiterung kam von Andreas Brand, dem Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen. Dafür bekam er viel Rückenwind. Vor wenigen Wochen hat der Gemeinderat einstimmig und ohne Enthaltungen für das städtische Museumskonzept gestimmt. Pressestelle Zeppelin Museum Friedrichshafen - Foto: Myrzik Bild in Detailansicht öffnen
Der Nationalsozialismus war eine Zäsur in der Bauhaus-Bewegung. Als einer der letzten nahm Herman Blomeier 1932 in Dessau sein Bauhaus-Diplom entgegen. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg konnte er seine architektonischen Ideen umsetzen. 1950 baut er am Bodensee die Bauten zwischen der Fährverbindung von Meersburg nach Konstanz. Wie Pfeiler einer unsichtbaren Brücke ragen die beiden Baukörper in den See hinein. Die schwerelos wirkenden Pavillons aus Beton, Stahl und Glas stehen mit ihren geschwungenen Formen, weiten Flachdächern und filigranen Details für die Aufbruchstimmung der jungen Bundesrepublik.Im Bild: Die Ländebauten in Konstanz im Jahre 1953 Pressestelle Konstanzer Architekturfotografen Heinz Kabus - Heinz Kabus Bild in Detailansicht öffnen
Anfang des 20. Jahrhundert entstand mit einem neuen Körperbewusstseins auch eine Schwimmkultur in Deutschland. 1926 wurde der Schwimmunterricht an Schulen eingeführt. So entstanden in der Zeit des Neuen Bauens auch viele Bäder.In Stuttgart Heslach steht bis heute das 1929 im Bauhaus-Stil gebaute Heslacher Stadtbad. Die Baumeister Franz Groos und Friedrich Fischle waren zwar keine Bauhaus-Architekten, doch orientierten sie sich ganz an den damals populären Formen der Neuen Sachlichkeit, die sie den Bedürfnissen der Stadtbevölkerung anpassten. Die Schwimmhalle steht mitten in einem belebten Wohngebiet und beeindruckt mit seinen imposanten Ausmaßen und der symmetrischen Aufteilung des Raumes mit der umlaufenden Galerie. picture-alliance / Reportdienste - Marijan Murat Bild in Detailansicht öffnen

Film und Serie „Die neue Zeit“– Arte-Serie über das Bauhaus

1919 wurde die Kunstschule „Bauhaus“ in Weimar gegründet. Erster Direktor war der Architekt Walter Gropius. Am 5.9. startet Arte eine sechsteilige Serie über die Anfänge des Bauhaus in Weimar.  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

SWR2 Tandem | 100 Jahre Bauhaus Bauhaus am Arm

Gast im Studio: Raphael Ickler
Moderation: Fabian Elsäßer  mehr...

SWR2 Tandem SWR2

SWR2 Wissen | 100 Jahre Bauhaus Leben in Bauhaus-Architektur

Licht, Luft und Sonne für alle: Das war ein Ziel der Bauhaus-Architekten. Heute wirken die Siedlungen oft uniform. Die Wohnungen sind funktional, aber eng. [Ein Besuch in Karlsruhe-Dammerstock und Berlin- Gropiusstadt.]  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

SWR2 Essay | 100 Jahre Bauhaus Ritzplatten und tolle Tuben

Das Bauhaus und seine Musik
Von Matthias Henke  mehr...

SWR2 Essay SWR2

Bühne Ballett mit Bauhaus-Lampe: „Aufbruch“ in Stuttgart

Edward Clug, Katarzyna Kozielska und Nanine Linning choreographieren den Ballettabend „Aufbruch“ über hundert Jahre Bauhaus und Weimarer Verfassung am Staatstheater Stuttgart.  mehr...

Hörspiel Audio. Space. Machine

100 Jahre Bauhaus und seine Ideen werden in diesem Hörspiel in ein popmusikalisches Konzeptalbum verpackt, in dem auch die Künstler zu Wort kommen. Die SWR-Koproduktion wird mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2020 ausgezeichnet.  mehr...

SWR2 Hörspiel-Studio SWR2

100 Jahre Bauhaus Bauhaus-Architektur in Israel: Die „weiße Stadt“ in Tel Aviv

Aus Deutschland und Europa geflohene Architekten bauten in den 30er und 40er-Jahren in Tel Aviv die „weiße Stadt“ im Bauhaus-Stil. Rund 4000 Wohnhäuser stehen heute noch - viele von ihnen renovierungsbedürftig.  mehr...

STAND
AUTOR/IN