Niki de Saint-Phalle (Foto: Pressestelle, Foto: Nachlass Leonardo Bezzola; Werk: 2023 Niki Charitable Art Foundation / Adagp, Paris)

Ausstellungs-Highlights

Frauen im Fokus: Das sind die wichtigsten Kunst-Ausstellungen des Jahres 2023 im Südwesten

STAND
AUTOR/IN
Lydia Huckebrink

2023 wird das Jahr der Frauen – zumindest in der Kunst. Neben Publikumsmagneten wie Niki de Saint-Phalle zeigen die Museen im Südwesten Newcomer*innen der Gegenwart und entstauben zu Unrecht vergessene Künstlerinnen des vergangenen Jahrhunderts. Wir zeigen Ihnen, welche Ausstellungen Sie in diesem Jahr nicht verpassen sollten.

Frauen im Fokus: Das sind die Kunst-Highlights 2023

Niki de Saint-Phalle in der Schirn Frankfurt

Kunterbunt und vollbusig: Die „Nanas“ waren Niki de Saint-Phalles Markenzeichen. Die 2002 verstorbene Künstlerin war eine Visionärin mit einer unverwechselbaren Bildsprache und einer radikal feministischen Haltung.

Eine Litografie von Niki de Saint-Phalle zeigt ihren Tarot-Garten (Foto: Pressestelle, 2023 Niki Charitable Art Foundation / ADAGP, Paris)
Unverkennbar Niki de Saint-Phalle: Bereits zu Lebzeiten feierte man die Malerin und Bildhauerin für ihre außergewöhnliche Formensprache. Pressestelle 2023 Niki Charitable Art Foundation / ADAGP, Paris

Bis heute zählt Niki de Saint-Phalle zu den einflussreichsten Künstler*innen ihrer Generation. Die Frankfurter Schirn zeigt eine Wanderausstellung, die in Kooperation mit dem Kunsthaus Zürich entstanden ist. (3. Februar - 21. Mai.)

Hommage an Peggy Guggenheim im Museum Frieder Burda Baden-Baden

Auch die legendäre Kunstsammlerin Peggy Guggenheim war eine feministische Visionärin. In ihrer bahnbrechenden Ausstellung „Exhibition by 31 Women“ von 1942 wagte sie es, ausschließlich Werke von Künstlerinnen zu präsentierten. Die Reaktionen reichten von widerwilliger Bewunderung bis zu herablassender Missachtung. 

Peggy Guggenheim (Foto: Pressestelle, Museum Frieder Burda)
Peggy Guggenheim hat sich schon 1942 für weibliche Kunst interessiert – und war damit ziemlich alleine. Pressestelle Museum Frieder Burda

Das Museum Frieder Burda erinnert mit „Der König ist tot, lang lebe die Königin“ an die historische Ausstellung vor 80 Jahren. Es versammelt in einer Ausstellung nun ebenfalls 31 weibliche zeitgenössische Positionen, die aktuelle Perspektiven auf diese Thematik eröffnen. (13. Mai bis 8. Oktober)

Anna Uddenberg in der Kunsthalle Mannheim

Die 1982 in Stockholm geborene Anna Uddenberg untersucht in ihren Skulpturen und Performances, wie Körper, Geschlecht und Konsum mit Algorithmen und neuen Technologien zusammenspielen. Dabei können die Grenzen zwischen virtuellen und physischen Realitäten verwischen – und das macht ihre Arbeiten aufregend und provokativ.

Anna Uddenberg, Cozy Stabilization Unit, 2017  (Foto: Pressestelle, Courtesy the artist; Kraupa–Tuskany Zeidler, Berlin)
Anna Uddenbergs Skultpuren drehen sich um Selbstdarstellung, Schönheitsideale und die Kommodifizierung des Körpers. Pressestelle Courtesy the artist; Kraupa–Tuskany Zeidler, Berlin

Alle drei Jahre vergibt die Kunsthalle Mannheim den Hector-Kunstpreis an internationale, zeitgenössische Künstler*innen oder Kollektive. Mit Anna Uddenberg hatte sich die Jury 2022 für eine starke feministische Position entschieden. (22. September – 7. April 2024)

Shirley Jaffe und Doris Salcedo in Basel

Mit gleich mehreren hochkarätigen Einzelschauen zu herausragenden Künstlerinnen der Moderne lohnt sich ein Besuch in Basel. Im Kunstmuseum können Sie die bewegende expressionistische Malerei der zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Shirley Jaffe wiederentdecken. Eine Wanderausstellung, die zusammen mit dem Pariser Centre Pompidou entstand. (25. März - 30. Juli).

Shirley Jaffe: All together. 1995 Öl auf Leinwand (Foto: Pressestelle, ProLitteris, Zürich)
Wie ein Puzzle: Farbfelder tanzen und schlängeln sich durch das verspielte Werk von Shirley Jaffe Pressestelle ProLitteris, Zürich

Die stets wiederkehrenden Kreisläufe von Gewalt, Empörung, Trauer, Erinnerung und Vergessen sind Thema in den Skulpturen von Doris Salcedo. Die Fondation Beyeler widmet der international renommierten kolumbianischen Künstlerin eine große Einzelschau. (21. Mai – 17. September)

Empfehlungen in Kürze

Wenn Sie sich für Kunstgeschichte interessieren:

  • Hans Holbein der Ältere, Hans Burgkmair der Ältere und Albrecht Dürer waren die Wegbereiter der deutschen Renaissance, der sich die Ausstellung „Diesseits“ im Städelmuseum Frankfurt widmet
  • Welche grundlegende Bedeutung „Konkrete Kunst“ für das 20. Jahrhundert hatte, ergründet die Pfalzgalerie Kaiserslautern – sogar die Aldi-Tüte spielt eine Rolle
  • Wie Otto Herbert Hajek seine Kunst mit Raumgestaltung verknüpfte und so das Stadtbild von Stuttgart prägte, zeigt das Kunstmuseum Stuttgart.
  • Otto Greis' Gemälde „Der Blaue Aufbruch“ von 1952 steht programmatisch für den Aufbruch der deutschen Avantgardebewegung, mit der sich das Landesmuseum Mainz befasst

Wenn die Herausforderungen der Zukunft Sie beschäftigen:

  • Die Auswirkungen der Klimakrise auf alle Lebensbereiche beleuchtet die groß angelegte Ausstellung „1,5 Grad“ in der Kunsthalle Mannheim, in Kooperation mit der BUGA 2023
  • Positionen von Hito Steyerl und anderen internationalen Künstler*innen machen im Kunstmuseum Stuttgart den Zusammenhang zwischen Künstlicher Intelligenz und Kunst begreifbar

Wenn Sie aufregende Newcomer*innen entdecken wollen:

  • Transgender-Artist P. Staff reflektiert in der Kunsthalle Basel in eindringlichen VIdeo-Installationen über die Brutalität des Kapitalismus für marginalisierte Gruppen
  • In der Kunsthalle Mainz hinterfragt der konglolesische Künstler Sammy Baloji die Auswirkungen der belgischen Kolonialisierung auf das kulturelle und wirtschaftliche Erbe seiner Heimat

Aktuelle Ausstellungen

Neuwied

Ausstellung Die Landeskunstschau „Flux4Art. Kunst in Rheinland-Pfalz“ in Neuwied und Mainz

Die Landeskunstschau „Flux4Art. Kunst in Rheinland-Pfalz“ in Neuwied und Mainz zeigt Werke von etablierten und weniger bekannten Künstlerinnen und Künstler.

Kunscht! SWR Fernsehen

Basel

Ausstellung Kaugummiautomaten, Sahnetorten, Landschaften – die Bilder des amerikanischen Pop-Art Pioniers Wayne Thiebaud in der Fondation Beyeler

Die neue Ausstellung der Fondation Beyeler zeigt Werke des vielfältigen Pop-Art Künstlers Wayne Thiebaud.

Kunscht! SWR Fernsehen

Bad Saulgau

Ausstellung Fotoausstellung „Wolf-Dietmar Unterweger: Bäuerliche Welt“ in Bad Saulgau

Wolf-Dietmar Unterwegers Ausstellung in Bad Saulgau zeigt Fotos einer vergangenen Welt – eines bäuerlichen Lebens, das nicht mehr existiert.

Kunscht! SWR Fernsehen

Colmar

Ausstellung Der Gesang der Sterne – Fabienne Verdier im Musée Unterlinden in Colmar

Farbig, leuchtend und großformatig – Fabienne Verdiers Werke in der Ausstellung „Gesang der Sterne“ im Museum Unterlinden in Colmar.

Kunscht! SWR Fernsehen

Göppingen

Ausstellung Für Freiheit und Demokratie im Iran – Künstlerin Parastou Forouhar in der Kunsthalle Göppingen

Parastou Forouhar, Künstlerin und Kunstprofessorin, stellt in der Kunsthalle Göppingen ihre Arbeiten aus. Sie erzählen Geschichten aus ihrer Heimat Iran.

Kunscht! SWR Fernsehen

Mainz

Ausstellung „Rhein-Romantik”: Der wiederentdeckte Maler Johann Adam Ackermann war der Caspar David Friedrich von Mainz

Das Landesmuseum Mainz zeigt 36 detailreiche romantische Aquarelle von Johann Adam Ackermann mit Motiven aus Mainz und Umgebung. Es sind beruhigende Werke, die an den großen Maler und Zeitgenossen Caspar David Friedrich erinnern – das ideale Anti-Stress-Programm für die Vorweihnachtszeit.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Baden-Baden

Ausstellung „Transformers“ – Meisterwerke der Sammlung Frieder Burda im Dialog mit künstlichen Wesen

Kunstwerke der Sammlung Burda gehen in den Dialog mit künstlichen Wesen. Die Ausstellung „Transformers“ verspricht spannende Begegnungen.

Kunscht! SWR Fernsehen

Völklingen

Ausstellung Julian Rosefeldt in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte

Multi-Mediakünstler Julian Rosefeldt und seine Filminstallationen im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. „When we are gone“ heißt die große Werkschau.

Kunscht! SWR Fernsehen

Frankfurt am Main

Kulturtipp Der Künstler Michael Müller mit einer Einzelausstellung im Städel Museum in Frankfurt

Das Städel Museum in Frankfurt präsentiert in einer Einzelausstellung Werke des Künstlers Michael Müller.

Kunscht! SWR Fernsehen

Ausstellung Mysteriöse Geschichten aus der Vergangenheit – Marcel van Eeden in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Marcel van Eeden ist kein Nostalgiker, aber die Vergangenheit übt eine große Faszination auf den niederländischen Künstler aus. „In die Geschichte kann man wie in einem Traum hinein gehen und dort nach Spuren der Vergangenheit suchen“, sagt Marcel van Eeden, der seit 2014 an der Kunstakademie Karlsruhe lehrt. Und so durchstöbert er Archive, Sammlungen und das Internet nach Fotos, Artikeln und Werbeanzeigen. Diese Fundstücke benutzt er dann als Ausgangsmaterial für seine mit Kohlestift gezeichneten Bildergeschichten. „Für mich ist es mysteriös, dass unter meinen Händen eine Geschichte entsteht, die reine Fiktion ist – aber auf historischem Material beruht.“ Zu sehen in der Ausstellung „Drawing Rooms“ in der Städtischen Galerie Karlsruhe.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Reutlingen

Ausstellung Die besten Fotos aus dem Wettbewerb „Wildlife Photographer of the Year” – im Naturkundemuseum Reutlingen

Das Naturkundemuseum in Reutlingen zeigt die besten Fotos aus dem Wettbewerb „Wildlife Photographer of the Year“ des Natural History Museums in London.

Kunscht! SWR Fernsehen

Ludwigshafen

Ausstellung Die Ausstellung „Street Life“ im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen

Die Ausstellung „Street Life“ im Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen schaut auf Straßen-Darstellungen in der Kunst.

Kunscht! SWR Fernsehen

Gespräch Thomas Brenner über sein Kunstprojekt ,,Friedhof 2.0": ,,98 Prozent finden das total klasse"

,,Der Friedhof hat mehr zu bieten als nur das Gedenken an verstorbene Leute", meint der Fotograf und Künstler Thomas Brenner. Warum solle der Friedhof nicht auch ein Park zum Spazierengehen oder ein Treffpunkt für die Mittagspause sein? Brenner hat darum den Hauptfriedhof in Kaiserslautern umgestaltet und unter anderem 6.000 der typischen roten Grablichter in einem leuchtenden Kubus installiert. Die Reaktionen der Friedhofsgänger: ,,Zu meinem Erstaunen finden das 98 Prozent der Leute total klasse."

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Ausstellung „Unheimlich fantastisch" - Kuriose Ausstellung zu E.T.A. Hoffmann in Frankfurt ist erstaunlich aktuell

Vibrierende Spiegel, Automatenmenschen und andere Erfindungen optischer Täuschung: Zum 200. Todesjahr von E.T.A. Hoffmann führt das Frankfurter Romantik-Museum mit kuriosen Objekten in die Welt des Multitalents ein. Der Ausstellung im Romantik-Museum gelingt es, die Visionen E.T.A. Hoffmanns sinnlich zu vermitteln und die 200 Jahre Distanz zwischen der Romantik und unserer heutigen Zeit erstaunlich spielerisch zu überbrücken.

SWR2 am Morgen SWR2

Tübingen

Ausstellung „Geschwister in der Kunst“ – die Kunsthalle Tübingen zeigt das emotionale Thema der Geschwisterbeziehung erstmals umfassend

Brüder und Schwestern, Geschwister, begleiten uns oft ein Leben lang – nicht ohne Konflikte und durchaus in Konkurrenz. Die Kunsthalle Tübingen hat zu diesem Thema eine Ausstellung konzipiert.

Kunscht! SWR Fernsehen

Mehr aus Kunst und Ausstellung

Nach Ablehnung von Hugo-Ball-Preis Hito Steyerl regt Antisemitismus-Debatte über Dada-Künstler Hugo Ball an

Die Autorin und Filmemacherin Hito Steyerl lehnt den Hugo-Ball-Preis der Stadt Pirmasens ab und regt stattdessen eine Debatte über den Antisemitismus in Hugo Balls Werk an. „In den Preisstatuten heißt es explizit, dass mein Werk im Sinne Hugo Balls entstanden ist, und davon muss ich mich aufgrund des Kontextes distanzieren“, so Steyerl in SWR2.

SWR2 Kultur aktuell SWR2

Plattform für die Kunst Solid Transitions - Kunst in den Rohbauhallen von Stuttgart21

Bei dem temporären Kunstprojekt „Solid Transitions“ füllen 14 Künstler ein Wochenende lang den Untergrund der Bahnhofsbaustelle von Stuttgart21.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Ausstellung „Von der Fläche zum Raum. Bildhauerzeichnungen seit 1945“ in der Kunsthalle Mannheim

Die Mannheimer Kunsthalle besitzt eine exzellente Skulpturensammlung. Aber der Kurator der grafischen Abteilung des Hauses, Thomas Köllhofer, wollte schon immer eine zweidimensionale Perspektive auf die zeitgenössische Bildhauerei werfen. Das Resultat ist nun als Ausstellung zu sehen.

SWR2 Journal am Mittag SWR2

Beton statt bequem Defensive Architektur: Wie ein Baustil Obdachlose aus der Stadt verdrängt

Städteplaner lassen sich einiges einfallen, damit Obdachlose ihren Aufenthalt an öffentlichen Orten so kurz wie möglich gestalten. Dafür gibt es einen Fachbegriff: defensive Architektur. „Menschenverachtend“ nennt die Jury des Unwort des Jahres 2022 diesen Baustil.

STAND
AUTOR/IN
Lydia Huckebrink