Staatsgalerie Stuttgart „Die jungen Jahre der Alten Meister“: Baselitz, Richter, Polke und Kiefer

Georg Baselitz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Anselm Kiefer: Wie wurden sie zu den großen Meistern der Gegenwartskunst? Das will die Staatsgalerie Stuttgart zeigen und präsentiert 112 Frühwerke der Maler aus den 60er Jahren. In dieser Zeit hätten die Künstler fast alles entwickelt, was ihre Kunst später zur Marke machte, so die These der Ausstellung „Die jungen Jahre der Alten Meister“.

Dauer

Wie Götz Adriani die vier Maler zusammengebracht hat

Es könnte eine der erfolgreichsten Ausstellungen der Stuttgarter Staatsgalerie werden – in einer Zeit, in der Museen nicht mehr so viel Publikum erreichen, wie es einst Götz Adriani in der Kunsthalle Tübingen gelang.

Adriani ist der Kopf, der hinter dieser Ausstellung steht. Die Staatsgalerie hat ihn für ihre neue Ausstellung als Gastkurator ans Haus geholt.

Dauer

Deutsche Kunst nach dem Ende des Nationalsozialismus

Georg Baselitz, Gerhard Richter, Sigmar Polke und Anselm Kiefer sind die ganz Großen der deutschen Kunst seit den 60er-Jahren. Sie haben den Kunstbetrieb und die Wahrnehmung deutscher Kunst im Ausland entscheidend geprägt. Ihre Werke erzielen Höchstpreise.

Ausstellungskurator Götz Adriani, früherer langjähriger Direktor der Tübinger Kunsthalle, ist es gelungen, die vier Künstler in einer Ausstellung zusammenzubringen. Alle eint die intensive Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus - und die Frage, wie deutsche Kunst nach 1945 aussehen kann und darf.

STAND