Gespräch

Art Basel in Hongkong: Warum die Kunstmesse trotz Demokratiedefizit stattfindet

STAND
INTERVIEW

Die Art Basel in Hongkong findet statt, als wäre nichts gewesen. Dabei hat sich die politische Lage in der Sonderwirtschaftszone seit der letzten Art Basel Hongkong im Jahr 2019 grundlegend geändert. Mit harter Hand geht die Regierung in Peking gegen die Demokratiebewegung in Hongkong vor. Es spräche zwar einiges dafür, die Kunstmesse dennoch weiterzuführen, allerdings müsse die Situation zumindest diskutiert werden, sagt Saskia Trebing vom Monopol-Magazin in SWR2.

Audio herunterladen (7,7 MB | MP3)

China Hongkong – Kampf um die Freiheit

1997 übergab Großbritannien seine ehemalige Kronkolonie an China. Bedingung: Hongkong bleibt demokratisch und marktwirtschaftlich. Nun sorgen sich die Menschen um ihre Freiheit.  mehr...

SWR2 Wissen SWR2

Diskussion Untergräbt China den Westen?

Es diskutieren: Bernhard Bartsch - China-Experte der Bertelsmann Stiftung, Berlin, Dr. Mareike Ohlberg - China-Expertin beim German Marshall Fund, Berlin, Dr. Tilman Spengler - Sinologe und Autor, München, Moderation: Lukas Meyer-Blankenburg  mehr...

SWR2 Forum SWR2

STAND
INTERVIEW