STAND
AUTOR/IN

Die Fürstenfamilie zu Sayn-Wittgenstein-Sayn macht zwei wichtige Frauen der Familie zum Fokus eines neuen Museums. Die Ausstellung im Schloss dreht sich um Marianne zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, die vor kurzem 100 Jahre alt geworden ist, und um Fürstin Leonilla, die 1918 mit fast 102 Jahren verstarb.

Audio herunterladen (1,7 MB | MP3)

Sayn-Wittgenstein 2 (Foto: SWR, Sandra Thyssen)
Ausstellung der Fürstenfamilie Sandra Thyssen Bild in Detailansicht öffnen
Eine Fotosammlung der Fürstenfamilie im Schrank Sandra Thyssen Bild in Detailansicht öffnen
Fürstin Leonilla, die 1918 mit 102 Jahren verstarb Sandra Thyssen Bild in Detailansicht öffnen
Treppenhaus mit Stuckornamenten im Museum des Schlosses Sandra Thyssen Bild in Detailansicht öffnen
Porzellan in Fürstin Leonillas Raum des Museums Sandra Thyssen Bild in Detailansicht öffnen
Das Portrait von "Mamarazza", Fürstin Marianne zu Sayn Wittgenstein-Sayn Sandra Thyssen Bild in Detailansicht öffnen

Im Schloss in Bendorf-Sayn stellen ab 21. März Fotos, Gemälde und Erinnerungsstücke die Lebensgeschichten der beiden Frauen dar. SWR2 konnte vorab einen Blick in die Schlossräume werfen. Auf fast 1.000 Quadratmetern und zwei Etagen zeigt die Ausstellung das Leben zweier Grandes Dames der letzten beiden Jahrhunderte - spannend, schillernd und sehenswert.

„Fürsten, Schloss & Schmetterlinge“ im Schloss Sayn in Bendorf-Sayn. Eröffnung am 21. März 2020.

Museum „Leben und Arbeiten” das Nastätter Regionalmuseum

Das Museum im westlichen Taunus gibt Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt der Landbevölkerung vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

Museum Wertvolles Porzellan im Stadtmuseum Zweibrücken

Seit seiner Wiederentdeckung im Jahr 1907 zählt das Zweibrücker Porzellan mit lediglich 250 bekannten Exemplaren weltweit zu den gesuchtesten Raritäten aus der Zeit des Rokoko.  mehr...

SWR2 am Samstagnachmittag SWR2

STAND
AUTOR/IN