Naive Kunst und Outsider Art Ein letzter Blick in die komplette Sammlung Zander auf Schloss Bönnigheim!

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
22:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Seit 1996 ist die Sammlung Zander im Schloss Bönnigheim bei Ludwigsburg beheimatet. Doch nächstes Jahr soll die außergewöhnliche Sammlung für Naive Kunst und Art Brut neue Wege gehen.

Als „ungeschliffene Diamanten“ bezeichnete der Künstler Jean Dubuffet die Bilder und Zeichnungen der „Art Brut“: Außenseiterkunst mit einem ganz eigenen bildnerischen Kosmos. Die Mäzenin Charlotte Zander (1930-2014) hat diese „ungeschliffen Diamanten“ gesucht und in 60 Jahren eine Sammlung zusammengetragen, die in Qualität und Quantität einzigartig ist.

Kunst Naive Kunst und Art Brut: Ein Blick auf die Sammlung Zander

Werk aus der Sammlung Zander (Foto: (c) Sammlung Zander)
Scottie Wilson: Castle with swans, 1970 (Chinatusche, Farbstift auf Pappe, 19 x 26,3 cm) WILSON/M 20 / Wilson-0020 - Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander Bild in Detailansicht öffnen
André Bauchant (1873-1958) - Ausstellungsansicht Sammlung Zander auf Schloss Bönnigheim (c) Schloss Bönnigheim Bild in Detailansicht öffnen
André Bauchant: Portrait d'André Bauchant par lui-même, 1938 (Öl auf Leinwand, 197 x 190 cm) BAUCHA/M 127 / Baucha-0139, Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander / VG BildKunst Bild in Detailansicht öffnen
Bilder von Camille Bombois (1883-1970) - Ausstellungsansicht Sammlung Zander auf Schloss Bönnigheim (c) Schloss Bönnigheim Bild in Detailansicht öffnen
Adolf Wölfli: Memorandum. Die Trummbann: Schyackt, in Nord=Amerika: ..., 1927 (Bleistift, Farbstift auf Papier, 120,5 x 187 cm) WOELFL/M 5 / Wölfli-0005 - Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander Bild in Detailansicht öffnen
Séraphine Louis: Les cerises, o.J. (Öl auf Leinwand, 117 x 89 cm) SERAPH/M 6 / Seraph-0006 - Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander Bild in Detailansicht öffnen
Camille Bombois (1883-1970) - Ausstellungsansicht Sammlung Zander auf Schloss Bönnigheim (c) Schloss Bönnigheim Bild in Detailansicht öffnen
Friedrich Schröder-Sonnenstern: Das Schicksalsduplikat, 1956 (Farbstift auf Papier, 50 x 71 cm) SCHROE/M 2 / Schröd-0004 - Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander Bild in Detailansicht öffnen
Enfiladen, 1. Stock, Schloss Bönnigheim - Ausstellungsansicht Sammlung Zander (c) Schloss Bönnigheim Bild in Detailansicht öffnen
Henri Rousseau: Vue de Bois de Bologne, o.J. (Öl, Papier, Leinwand, 33 x 41 cm) ROUSSE/M 9 / Rousse-0009 - Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander Bild in Detailansicht öffnen
Porträts von Margarethe Held (18194-1981) - Ausstellungsansicht Sammlung Zander auf Schloss Bönnigheim (c) Schloss Bönnigheim Bild in Detailansicht öffnen
Morris Hirshfield: Stage Girls with angels, 1945 (Öl auf Leinwand, 127 x 91,7 cm) HIRSHF/M 3 / Hirshf-0003 - Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander Bild in Detailansicht öffnen
Skulpturen von Erich Bödeker (1904-1971) -Ausstellungsansicht Sammlung Zander auf Schloss Bönnigheim (c) Schloss Bönnigheim Bild in Detailansicht öffnen
Camille Bombois: Les trois baigneuses, o.J. (Öl auf Leinwand, 100 x 81 cm) BOMBOI/M 16 / Bomboi-0016 - Werk aus der Sammlung Zander (c) Sammlung Zander / VG BildKunst Bild in Detailansicht öffnen
Treppenhaus Sammlung Zander, Schloss Bönnigheim (c) Schloss Bönnigheim Bild in Detailansicht öffnen

Art Brut, Outsider-Kunst, naive Kunst – rund 4500 Arbeiten zeigen die Entwicklung dieser Kunstrichtungen seit ihren Anfängen um 1900. Seit 1996 war die Sammlung in den 43 Sälen von Schloss Bönnigheim untergebracht und wurde seit dem Tod von Charlotte Zander  von deren Tochter Susanne betreut.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
22:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen

Jetzt verlässt Susanne Zander nach einer letzten Ausstellung im April 2020 das Schloss, um mit der Sammlung „neue Wege zu gehen“. Kunscht! hat die außergewöhnliche Sammlung  in Schloss Bönnigheim besucht.

AUTOR/IN
STAND