Museum im Grafenschloss Diez

Museum im Grafenschloss Diez

Museum Grafenschloss Diez: Gemälde von 1837 zeigt den Gefängnissinnenhof des Grafenschlosses Diez (Foto: SWR, Museum Grafenschloss Diez - Francesco Vizzarri)
Die mittelalterliche Burg diente rund 150 Jahre als Gefängnis. Ein Gemälde von 1837 zeigt den Gefängnisinnenhof des Grafenschlosses Diez: Gefangene mit Fußfessel beim Freigang. Museum Grafenschloss Diez - Francesco Vizzarri
Aus der Zeit vor 1800 sind Handelswaren wie Möbel und Vasen aus den Niederlanden und den Kolonialgebieten ausgestellt Museum Grafenschloss Diez - Francesco Vizzarri
"Heimelige Biedermeierzeit mit bequemen Stühlen, Ofen und Kanapee" Museum Grafenschloss Diez - Francesco Vizzarri
Die ehemalige Apotheke von Diez ist als Erlebnisstation aufgebaut. Einzelne Arzneiflaschen sind befüllt, natürlich mit ungefährlichen Essenzen. Museum Grafenschloss Diez - Francesco Vizzarri
Mit dieser seidenen Revolutionsfahne marschierten Diezer Bürger 1848 nach Wiesbaden. Das Sammlungsstück dokumentiert die damalige Lebenskultur der Bürger an der Lahn. Museum Grafenschloss Diez - Francesco Vizzarri
Das Grafenschloss Diez gehörte Adligen aus dem Hause Oranien-Nassau. Unter den Grafen von Nassau wurde die Burg Diez zu einem Fürstenschloss der Früh-Renaissance umgestaltet. Für die Arbeiten wurden hauptsächlich niederländische Handwerker verpflichtet. Museum Grafrenschloss Diez - Francesco Vazzarri
Während der Biedermeierzeit trieben verstärkt Räuberbanden im Taunus und anderen Waldgebieten ihr Unwesen. Händler, die wertvolle Ware transportierten, schützten sich mit einer sogenannten "Reisepistole". Diese war immer vorgeladen, ähnelte von der Form einer handlichen Banane. Museum Grafenschloss Diez - Francesco Virrazzi
Das Grafenschloss mit dem Museum thront auf einem Felsen hoch über dem Stadtkern von Diez SWR - Sabine Mahr
STAND