Museen Ulrike Lorenz: Umfassende Bedeutung von Museen nicht aus dem Blick verlieren

AUTOR/IN
Dauer

Auf ihrer internationalen Tagung in Japan wollen Museumsräte der ICOM die Aufgaben und die Bedeutung von Museen im 21. Jahrhundert neu bestimmen. Europäische Museumsmacher befürchten, dass dabei wichtige bisherige Funktionen von Museen verwässert werden könnten.

Ulrike Lorenz, Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar und frühere Leiterin der Kunsthalle Mannheim, sagt zu den Bedenken der deutschen ICOM-Abteilung in SWR2, zwar sei eine Erneuerung der ICOM-Museumsdefinition von 1946 überfällig. Eine Hervorhebung demokratischer Mitbestimmung in Museen sei hilfreich.

Allerdings drohe die Bedeutung von Museen als Garant der dauerhaften Präsentation von Kulturgütern, Öffentlichkeit und Bildung aus dem Blick zu geraten.

AUTOR/IN
STAND