Kunst Tilman Riemenschneider hat das „Creglinger Lichtwunder“ nicht geplant

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Jedes Jahr ereignet sich das „Creglinger Lichtwunder“ in der Zeit zu Mariä Himmelfahrt in der Herrgottskirche von Creglingen. Das Licht fällt am Spätnachmittag durch das Rosettenfenster auf den spätgotischen Altar und beleuchtet das Antlitz der himmelfahrenden Maria. Dass der berühmte Holzschneider Tilman Riemenschneider seinen Altar extra für die Kirche gebaut und die Lichterscheinung miteinberechnet hatte, hält der Konservierungswissenschaftler Prof. Volker Schaible allerdings für zu hoch gegriffen. Dafür gebe es keine schriftlichen Belege, so Schaible. Das Altarretabel in Creglingen im Nordosten von Baden-Württemberg gehört zu den am besten erhaltenen Riemenschneiders.

AUTOR/IN
STAND