Thea Djordjadze   VG Bild-Kunst, Bonn Courtesy Sprüth Magers  (Foto: Foto: Nils Klinger)

Kunst Grenzenlos arrangieren: Thea Djordjadze im Kunstmuseum Winterhur

AUTOR/IN
Dauer

Die raumgreifenden Installationen von Thea Djordjadze aus Georgien, Meisterschülerin von Rosemarie Trockel, sind Thema einer Ausstellung im Kunstmuseum Winterthur. Djordjadzes Kunst besteht nie aus fertigen Produkten. Die Künstlerin entscheidet vor Ort, was sie gestalten wird.

Vor drei Jahren verpackte Djordjadze ihr komplettes Atelier in Kisten. Zwei Monate habe sie in den leeren Räumen gesessen, Skizzen gemacht und die Leere als sehr befreiend empfunden. Auf das Arrangement ihrer Kunstwerke in Winterthur ist deshalb nicht zuletzt das Museum selbst gespannt.

Thea Djordjadze, „One is so public, an the other, so private“, Ausstellung vom 7. September bis zum 17. November 2019 im Kunstmuseum Winterthur.

Thea Djordjadze   VG Bild-Kunst, Bonn Courtesy Sprüth Magers  (Foto: Foto: Timo Ohler)
Ausstellung Thea Djordjadze im Kunstmuseum Winterthur Konrad Bitterli Installation view 'Listening the pressure that surrounds you' Sprüth Magers, Berlin 2016 Foto: Timo Ohler
AUTOR/IN
STAND