Kunst Johan Holten will in Kunsthalle Mannheim einen „Umbau des Kanons“

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:33 Uhr
Sender
SWR2

Nach dem Neubau des Gebäudes kommt an der Kunsthalle Mannheim nun der „Umbau des Kanons“, dieses Motto hat der neue Leiter, Johan Holten, zum Beginn seiner Amtszeit vorgestellt. Dafür sollen im Jahr 2020 in einer Ausstellung die Werke von Malerinnen der Neuen Sachlichkeit gezeigt werden, die – so Holten – zu Unrecht vergessen seien.

„Holten möchte damit an die Geschichte des Hauses anknüpfen und neue Akzente setzen“, erklärt SWR2-Reporterin Marie-Dominique Wetzel. Zudem sollen die Werke zeitgenössischer Bildhauerinnen aus China, USA und Deutschland ausgestellt und dafür auch Werke angekauft werden.

Nachdem der Neubau der Kunsthalle im vergangenen Jahr bereits viele Besucher angezogen hatte, will Holten nun weitere Besucherschichten ansprechen und das Museum weiter internationalisieren.

AUTOR/IN
STAND