Gespräch Ein Volk, ein Reich, eine Bibel - Ausstellung: „Entjudungsinstitut“ in Eisenach

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Das Neue Testament, das Gesangbuch und ein Katechismus ohne Juden - dies war ab 1939 das erklärte Ziel eines „Entjudungsinstituts“ der Evangelischen Kirche. Jetzt zeigt das Eisenacher Lutherhaus dazu eine Ausstellung.

Selbstkritisch sagt Jochen Birkenmeier vom Lutherhaus: „Das Institut schuf ein Klima der Entrechtung und der Diskriminierung und trug zur Vorbereitung des Holocaust bei“. Die Ausstellung zeige die Absurdität des Konstrukts, das Christentum von Juden „reinigen“ zu wollen. Das Thema hält Birkenmeier für aktueller denn je. Es gebe auch heute antijüdische Debatten und gerade in Thüringen völkische Ideen.

STAND