Ausstellung Morbider Charme im Thurgau: „Frauen“ im Museum Rosenegg in Kreuzlingen

AUTOR/IN
Dauer

„Frauen“ heißt eine erste Ausstellung aus dem großen Fundus des Museums Rosenegg in Kreulingen, darunter der witzige Zyklus „Morbider Charme im Thurgau“ von Susann Basler.

Ausstellung Morbider Charme im Thurgau: „Frauen“ im Museum Rosenegg in Kreuzlingen

Ausstellung Frauen im Museum Rosenegg, Kreuzlingen (Foto: Stadt Kreuzlingen, Museum Rosenegg/Thomas Meier-Löpfe)
Susann Basler (1953-2010): Morbider Charme im Thurgau Stadt Kreuzlingen, Museum Rosenegg/Thomas Meier-Löpfe Bild in Detailansicht öffnen
Zirkusszene von Anton Bernhardsgrütter (1925-2015) Stadt Kreuzlingen, Museum Rosenegg/Thomas Meier-Löpfe Bild in Detailansicht öffnen
Radierung von Wilhelm Gimmi (1886-1965) Stadt Kreuzlingen, Museum Rosenegg/Thomas Meier-Löpfe Bild in Detailansicht öffnen
Porträt von Wilhelm Gimmi (1886-1965) Stadt Kreuzlingen, Museum Rosenegg/Thomas Meier-Löpfe Bild in Detailansicht öffnen
Vernissage zur Eröffnung der Ausstellung im Museum Rosenegg. Stadt Kreuzlingen, Museum Rosenegg/Yvonne Istas Bild in Detailansicht öffnen

13 Jahre lang hat die Konstanzer Nachbarstadt Kreuzlingen eines ihrer historischen Gebäude saniert: die Rosenegg. Im herrschaftlichen Palais eines Kreuzlinger Weinhändlers aus dem späten 18. Jahrhundert ist jetzt ein Heimatmuseum untergebracht.

Erstmals sind auch Kunstwerke aus der Sammlung der Stadt darin zu sehen. Insgesamt umfasst der Fundus rund 700 Skulpturen, Gemälde und Zeichnungen.

„Frauen“ - Einblick in die Kunstsammlung der Stadt Kreuzlingen, vom 25. August bis zum 20. Oktober 2019 im Museum Rosenegg

AUTOR/IN
STAND