Ausstellung Gurlitt-Ausstellung im Lentos Kunstmuseum Linz eröffnet

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:40 Uhr
Sender
SWR2

Von moralischer Seite sei der Kunsthändler Wolfgang Gurlitt eine zwiespältige Figur gewesen: „Auf der einen Seite hat er jüdische Künstler unterstützt und ihnen zur Flucht verholfen, (…) auf der anderen Seite war er im Handel mit entarteter Kunst tätig“, so Elisabeth Nowak-Thaller in SWR2.

Nowak-Thaller ist die Kuratorin der Ausstellung „Wolfgang Gurlitt. Zauberprinz“, die jetzt im LENTOS Kunstmuseum Linz eröffnet. Wolfgang Gurlitt, Gründer des LENTOS Kunstmuseum Linz, verließ die Stadt im Streit. „Zum einen, weil seine Position als Kunsthändler und als Museumsleiter nicht verträglich waren“, erklärte Kuratorin Elisabeth Nowak-Thaller.

Zum anderen, habe er der Stadt Werke mit unsicheren Zuschreibungen verkauft. Die Ausstellung, die noch bis zum 19. Januar zu sehen ist, thematisiert das Leben und Wirken des Kunsthändlers sowie die Anfänge des LENTOS Kunstmuseums.

AUTOR/IN
STAND