Ausstellung Der deutsche Werkbund und das Bauhaus: „Form und Reform“ im Landesmuseum Mainz

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
12:40 Uhr
Sender
SWR2

Die Idee der industriellen Produktion von Möbeln und Haushaltsgegenständen wurde nicht im Bauhaus geboren, sondern begann bereits mit der Gründung des deutschen Werkbundes 1907. Die Ausstellung „Form und Reform“ im Landesmuseum Mainz zeigt erstmals, welche Rolle dabei rheinland-pfälzische Handwerker und Industrielle spielten.

David Roentgen exportierte Möbel nach Versailles und St. Petersburg. Die Essbestecke von Peter Behrens fertigte eine Mainzer Silberwarenfabrik. In der Verknüpfung von Handwerk und Industrie entwickelte sich das klassische Design wie bei Wilhelm Wagenfelds gläsernem Teeservice.

„bauhaus – form und reform. von der reformbewegung des kunstgewerbes zum wohnen mit ikonen“, vom 15. September 2019 bis zum 19. Januar 2020 im Landesmuseum Mainz.

AUTOR/IN
STAND