Ausstellung Der Tomi-Ungerer-Stil in Fotos: „La Photographie chez Tomi Ungerer“ in Straßburg

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Kraftvolle, farbenfrohe Zeichnungen, gekreuzt mit schwarzem Humor – das war die Melange des französischen Illustrators, Schriftstellers und Grafikers Tomi Ungerer. Anfang 2019 ist er verstorben. Jetzt gibt es im Tomi-Ungerer-Museum Straßburg eine neue Ausstellung zu sehen. Im Mittelpunkt stehen Fotografien des Künstlers.

La Photographie chez Tomi Ungerer

"La Photographie chez Tomi Ungerer" im Musée Tomi Ungerer, Strasbourg (Foto: Collection particulière, Ayants-droit Tomi Ungerer, Foto: Musées de la Ville de Strasbourg)
Im Gegensatz zu seinen Zeichnungen, sind Ungerers Fotografien unbekannt und kaum erforscht.
Tomi Ungerer, sans titre - Années 1980 - Photographie noir et blanc - 47 × 37 cm
Collection particulière, Ayants-droit Tomi Ungerer, Foto: Musées de la Ville de Strasbourg Bild in Detailansicht öffnen
Wenn Tomi Ungerer zum Fotoapparat griff, verfolgte er immer einen ganz bestimmten Zweck, erzählt Thérèse Willer, die Leiterin des Tomi-Ungerer-Museums in Straßburg: "Ab den 50er Jahren wurden Fotos zum Teil seiner Arbeit als Künstler. Für Ungerer waren sie dabei vor allem eine Quelle der Kreativität und der Inspiration."
Tomi Ungerer, sans titre - 1971-1976 - Ektachrome couleur - 5 × 5 cm
Collection Musée Tomi Ungerer – Centre International de l’Illustration, Strasbourg, Ayants-droit Tomi Ungerer, Foto : Musées de la Ville de Strasbourg Bild in Detailansicht öffnen
Fotos haben während seines ganzen Lebens eine Rolle für sein Werk gespielt, so Willer: „Einige seiner Fotos nutzte er später als Grundlage für seine Zeichnungen. Wenn er keine Zeit hatte etwas auf die Schnelle zu zeichnen, hat er es einfach fotografiert.“ So auch diese durch den peitschenden Nordwind baufällig gewordenen Häuser in Kanada.
Tomi Ungerer, sans titre - Fin des années 1970 - Photographie couleur - 21 × 27 cm
Collection particulière, Ayants-droit Tomi Ungerer, Foto: Musées de la Ville de Strasbourg / Mathieu Bertola Bild in Detailansicht öffnen
Seine Fotos aus Kanada hat er anschließend gezeichnet. Jahre später sind sie dann in seinem Buch „Slow Agony“ erschienen.
Tomi Ungerer, Sans titre - 1971–1983 - Crayon gras noir, encre de Chine, lavis d'encres de couleur et rehauts de gouache sur papier blanc - 60,5 × 90,7 cm
Collection Musée Tomi Ungerer – Centre International de l’Illustration, Strasbourg, Diogenes Verlag AG, Zürich / Ayants-droit Tomi Ungerer, Foto : Musées de la Ville de Strasbourg, Mathieu Bertola Bild in Detailansicht öffnen
In seinen Collage-Zeichnungen kombiniert er ein ausgeschnittenes Element aus einem seiner Fotos mit einer Tuschezeichnung.
Tomi Ungerer, sans titre - 2010 - Collage sur papier noir - 50 × 40,7 cm
Collection Succession Tomi Ungerer, Diogenes Verlag AG, Zürich / Ayantsdroit Tomi Ungerer, Foto: Musées de la Ville de Strasbourg Bild in Detailansicht öffnen
Am Beispiel der 150 Werke aus der umfangreichen Sammlung, die Tomi Ungerer dem Museum hinterlassen hat, zeigt sich wie der Künstler das Medium Foto in seinen künstlerischen Schaffensprozess eingebunden hat.
Tomi Ungerer, sans titre, dessin pour Horrible - 1955-1960 - Encre de Chine et collage photo - 31,2 × 27,4 cm
Collection Musée Tomi Ungerer – Centre International de l’Illustration, Strasbourg, Diogenes Verlag AG, Zürich / Ayantsdroit Tomi Ungerer, Foto: Musées de la Ville de Strasbourg / Mathieu Bertola Bild in Detailansicht öffnen
Der Tomi-Ungerer-Stil: das Satirische, das politisch Inkorrekte und sein Spiel mit gesellschaftlichen Tabus, findet man auch hier, in seinen Fotografien wieder.
Tomi Ungerer, sans titre, dessin pour Horrible - 1960-1965 - Encre de Chine et collage photo - 16 × 14 cm
Collection Musée Tomi Ungerer – Centre International de l’Illustration, Strasbourg, Diogenes Verlag AG, Zürich / Ayantsdroit Tomi Ungerer, Foto: Musées de la Ville de Strasbourg Bild in Detailansicht öffnen
Fotos und Collage-Bilder von Tomi Ungerer sind noch bis zum 15. März 2020 im Tomi-Ungerer-Museum Straßburg zu sehen.
Tomi Ungerer, "Follow the Times in the spring. The colorful New York Times", affiche pour The New York Times - 1960 - Reproduction offset - 115 × 153 cm
Collection Musée Tomi Ungerer – Centre International de l’Illustration, Strasbourg, Diogenes Verlag AG, Zürich / Ayantsdroit Tomi Ungerer, Foto: Musées de la Ville de Strasbourg / Martin Bernahrt Bild in Detailansicht öffnen
Tomi Ungerer, sans titre - 2008-2009 - Collage sur papier noir - 39,3 × 30,5 cm Collection Succession Tomi Ungerer, Diogenes Verlag AG, Zürich / Ayantsdroit Tomi Ungerer, Foto : Musées de la Ville de Strasbourg Bild in Detailansicht öffnen
Tomi Ungerer, sans titre - 1968 - Collage et photocollage - 25,5 × 20,3 cm Collection Musée Tomi Ungerer – Centre International de l’Illustration, Strasbourg, Diogenes Verlag AG, Zürich / Ayantsdroit Tomi Ungerer, Foto : Musées de la Ville de Strasbourg / Mathieu Bertola Bild in Detailansicht öffnen

Am Beispiel der 150 Werke aus der umfangreichen Sammlung, die Tomi Ungerer dem Museum in Straßburg hinterlassen hat, zeigt sich, wie der Künstler das Medium Foto in seinen künstlerischen Schaffensprozess eingebunden hat. Der Tomi-Ungerer-Stil: das Satirische, das politisch Inkorrekte und sein Spiel mit gesellschaftlichen Tabus findet man auch hier, in seinen Fotografien wieder.

AUTOR/IN
STAND