Ausstellung Andere Perspektiven auf Trennung: „Durch Mauern gehen“ im Berliner Gropius-Bau

AUTOR/IN
Dauer
Sendedatum
Sendezeit
6:00 Uhr
Sender
SWR2

Berlin als Schauplatz scheint wie geschaffen für eine Ausstellung über Mauern. Im Martin-Gropius-Bau wirft die Ausstellung „Durch Mauern gehen“ aber auch neue, verwirrende Blicke auf Mauern.

Blicke von Künstlern aus Brasilien, den USA, Nordirland oder Israel verschaffen den Besuchern neue Perspektiven auf Trennung, auf Überwinden von Grenzen - auf die Möglichkeit, sich auf den Weg zu machen. Ein sehr aktuelles Thema, nicht nur weil der 30. Jahrestag des Mauerfalls ansteht.

"Durch Wände gehen" im Martin Gropius Bau

José Bechara, „Ok, Ok Let's Talk“ (Foto: Martin Gropius Bau / Foto: José Bechara)
José Bechara, „Ok, Ok Let's Talk“, 2006: Holztische und Stühle, variable Größen, Detailansicht der Installation Patio Herreriano, Museo de Arte Contemporáneo Español, Valladolid, Spanien, 2008 Martin Gropius Bau / Foto: José Bechara Bild in Detailansicht öffnen
José Bechara, „Ok, Ok Let's Talk“, 2006: Holztische und Stühle, variable Größen, Detailansicht der Installation Patio Herreriano, Museo de Arte Con-temporáneo Español, Valladolid, Spanien, 2008 Martin Gropius Bau / Foto: José Bechara Bild in Detailansicht öffnen
Sibylle Bergemann, „Bernauer Strasse, Berlin“, 1990 Martin Gropius Bau / Estate Sibylle Bergemann; Ostkreuz, Courtesy: Loock, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Javier Téllez, „Shadow Play“, 2014: Filminstallation, 35mm Filmprojektion, 10:56 Min, Filmstill Martin Gropius Bau / Courtesy: der Künstler & Galerie Peter Kilchmann Bild in Detailansicht öffnen
Gustav Metzger, „In Memoriam“, 2005: Installation Martin Gropius Bau / Foto: Wojciech Olech, Courtesy: Centre of Con-temporary Art in Toruń Bild in Detailansicht öffnen
Michael Kvium, „Beach of Plenty“, 2017: Öl auf Leinwand, 300 x 750 cm Martin Gropius Bau / Foto: Anders Sune Berg, Courtesy: der Künstler & Nils Stærk Gallery Bild in Detailansicht öffnen
Dora García, „Two Planets Have Been Colliding for Thousands of Years“, 2017: Performance und Installation Ausstellungsansicht Somewhere, Two Planets Have Been Colliding for Thousands of Years, La Verrière Hermès Brussels, 2017. Performer*innen: Erika Schipa & Leen Van Dommelen Martin Gropius Bau / Dora García & Isabelle Arthuis, Foto: Isabelle Arthuis Bild in Detailansicht öffnen
Dara Friedman, „Whip Whipping the Wall“, 1998–2002: Produktionsstill des Super-8-Films, Farbfotografie, 120 x 120 cm Martin Gropius Bau / Dara Friedman, Courtesy: die Künstlerin & Galleria Massimo Minini Bild in Detailansicht öffnen
Tagreed Darghouth, „Vision Machines; Shall You See Me Better Now?“, 2019: Acryl auf Leinwand, 30 x 42 cm Martin Gropius Bau / Courtesy: der Künstler & Saleh Barakat Gallery Bild in Detailansicht öffnen
Tagreed Darghouth, „Vision Machines; Shall You See Me Better Now?“, 2019: Acryl auf Leinwand, 60 x 75 cm Martin Gropius Bau / Courtesy: der Künstler & Saleh Barakat Gallery Bild in Detailansicht öffnen
Samson Young, „A dark theme keeps me here, I’ll make a broken music“, 2016/2017: Ortsspezifische Installation, variable Größen, Ausstellungsansicht Kunsthalle Düsseldorf, 2016/2017 Martin Gropius Bau / Foto: Simon Vogel, Courtesy: der Künstler; Galerie Gisela Capitain, Cologne & Edouard Malingue Gallery, Hongkong, Shanghai Bild in Detailansicht öffnen
Anri Sala, „1395 Days without Red“, 2011: Einkanal-HD-Video und 5.0-Surround-Sound, 43:46 Min. In Zusammenarbeit mit Liria Bégéja, aus einem Projekt von Šejla Kamerić und Anri Sala in Zusammenarbeit mit Ari Benjamin Meyers. Martin Gropius Bau / Anri Sala, Šejla Kamerić, Artangel, SCCA/2011, Courtesy: Marian Goodman Gallery, Hauser & Wirth, VG Bild-Kunst, Bonn 2019 Bild in Detailansicht öffnen
Melvin Edwards, „Untitled“, c. 1974: Wasserfarbe und Tinte auf Papier, 46,2 x 60,6 cm Martin Gropius Bau / Melvin Edwards & VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Courtesy: Alexander Gray Associates, New York; Stephen Friedman, London; Galerie Buchholz, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Melvin Edwards, „Untitled“, c. 1974: Wasserfarbe und Tinte auf Papier, 46,3 x 60,9 cm Martin Gropius Bau / Melvin Edwards & VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Courtesy: Alexander Gray Associates, New York; Stephen Friedman, London; Galerie Buchholz, Berlin Bild in Detailansicht öffnen
Mona Hatoum, „A Pile of Bricks III“, 2019: Ziegel, Holz, Metall und Kunststoff, 68.5 x 95 x 62 cm Martin Gropius Bau / Mona Hatoum, Foto: White Cube (Theo Christelis) Bild in Detailansicht öffnen
Mona Hatoum, „Waiting is Forbidden“, 2006–2008: Emaille auf Stahl Martin Gropius Bau / Mona Hatoum, Courtesy: Galerie Max Hetzler, Berlin / Paris Bild in Detailansicht öffnen
Mona Hatoum, „Orbital I“, 2018: Betonstahl und Beton Martin Gropius Bau / Mona Hatoum, Foto: White Cube (Ollie Hammick) Bild in Detailansicht öffnen
Jose Dávila, „Untitled (Allure)“, 2014: Ausstellungsansicht, State of Rest, OMR, 2014, Allure Marmor, Spanngurte, Ösenschrauben, 177,7 x 301,1 x 550 cm Martin Gropius Bau / Jose Dávila & VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Enrique Macías Martínez Bild in Detailansicht öffnen
AUTOR/IN
STAND