STAND

Das LA 8 Museum bietet einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung „BADEN IN SCHÖNHEIT. Die Optimierung des Körpers im 19. Jahrhundert". Ergänzt mit Denkanstößen zu Sektionen der Ausstellung, Videoclips, Gesprächen mit Besucher*innen der Ausstellung und Zitaten wird der Rundgang zu einem abwechslungsreichen, digitalen Erlebnis.

Nichts ist so aktuell, so gegenwärtig wie der eigene Leib. Den hat man immer dabei. Und auf den soll man schön aufpassen: Hygieneregeln einhalten, gesund essen, Bewegung, nicht oder nicht so viel rauchen und trinken, gute Frisur, gepflegte Erscheinung. Während des Lockdowns war einiges nicht möglich, das wir sonst selbstverständlich finden.

Wellnessbäder, Fitnessclubs, Schönheitsoperationen, tägliche, ja stündliche Hygiene an Händen und Gesicht – viele heutige Körpertechniken nehmen ihren Anfang in der Badekultur des 19. Jahrhunderts. Damals mischten sich künstlerische Ideale und medizinischer Fortschritt, Gesellschaftsutopien und Apparatetechnik zu einem neuen Menschenbild. Der Leib war nun nicht mehr Gott und Natur schicksalhaft ergeben. Als Körper wurde er zum Projekt, zum zukunftsoffenen Entwurf.

www.la8.de

STAND
AUTOR/IN