STAND
Limesturm Hillscheid (Foto: Förderkreis Limes Hillscheid)
Der Limes-Turm in Hillscheid im Westerwald: Ein Ort, an dem das Alltagsleben der römischen Soldaten auch auf sinnliche Weise nähergebracht wird. Er wird gepflegt vom Förderverein Limesturm Hillscheid. Förderkreis Limes Hillscheid
Am Fuß des Limesturms hat der Verein einen Garten mit Nutzpflanzen angelegt: Importe der Römer. Darunter sind Weinstöcke, aber auch Obstbäume, gängige Sorten wie Apfel, Birnen, Kirschen oder Pflaumen und heute unbekannte wie Mispeln. Förderkreis Limes Hillscheid
„Die Römer haben ja den Wein nach Deutschland gebracht. Das wollten wir natürlich auch mal zeigen, das sind zwei Reihen Rotwein, zwei Reihen Weißwein“, erklärt Winfried Schlotter vom Förderverein Limesturm. Förderkreis Limes Hillscheid
Die Römer brachten neben Nutzpflanzen auch viele ingenieurstechnische Meisterleistungen mit nach Germanien, darunter auch die Sonnenuhr. Förderkreis Limes Hillscheid
Im Ernstfall, wenn eine Belagerung war oder ein Angriff, hätten die Soldaten sich eine Weile im Turm halten können, erklärt Winfried Schlotter: Der Eingang sei über eine Leiter im ersten Stock erfolgt — wenn diese hochgezogen war, waren die Soldaten vor Überfällen geschützt. Förderkreis Limes Hillscheid
Das persönlich markierte Soldatengeschirr ist ein Originalfund. Anhand eines Stempels könne man den Herstellungsort in Gallien erkennen und den Namen des Soldaten, dem es gehörte, der Markierung entnehmen: „Iucundus“. Förderkreis Limes Hillscheid

Der Limes, das gigantische Grenz-Sicherungssystem der Römer, wurde 2005 zum Weltkulturerbe ernannt. Zwar ist keiner der Türme komplett erhalten, aber es gibt etliche Nachbauten. Hillscheid im Westerwald hat schon 1994 einen der Türme rekonstruiert. Darin ist ein Museum untergebracht, das den Soldatenalltag sinnlich näherbringt.

Museum Soldaten-Alltag im Limes-Turm

Das Römische Reich war groß und dementsprechend wurde seine Grenze geschützt: 550 km war der so genannte obergermanisch-rätischer Limes lang, in 900 Türmen schoben Soldaten Wache. 2005 wurde dieses gigantische Sicherungssystem UNESCO Weltkulturerbe. Ein Großteil der Strecke liegt in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. In Hillscheid im Westerwald wurde ein Turm rekonstruiert, um den römischen Soldatenalltag erlebbar zu machen.  mehr...

SWR2 Journal am Mittag SWR2

STAND
AUTOR/IN