Bitte warten...

SWR2 Chanson des Monats Mai von Thomas Pigor Mai 68

Im Chanson des Monats Mai erinnert sich Thomas Pigor an die Errungenschaften der 68er: 50 Jahre ist es her, dass die Jugend erfolgreich gegen den konservativen Muff rebellierte. Konservative Kräfte von heute arbeiten sich noch immer an den Idealen der 68er ab.

SWR2 Chanson des Monats Mai als Video:  

Der Muff der 50er Jahre
Im Betrieb an Uni und Schule
Finstere Zeiten für Liebespaare
Und erstmal für Lesben und Schwule!

Nazis in allen Funktionen
SS-ler als Lehrer für Biologie
Man schlug seine Kinder und Legionen
Von Nonnen und Priestern verängstigten sie

Man ließ sie sich nicht wie sie wollten frisieren
Verbot ihnen Beatmusik, Jeans und Tanz
Die Frauen durften kein Bankkonto führen
Ohne Genehmigung ihres Manns

SWR2 Chanson des Monats Mai als Audio:

3:52 min | Mi, 9.5.2018 | 6:00 Uhr | SWR2 am Morgen | SWR2

Mehr Info

Chanson des Monats

Mai 68

Pigor

Chanson des Monats Mai von Thomas Pigor

Mai 68 das ist eine Chiffre
Für eine Bewegung die schon vorher begann
Sie geht nun schon über fünf Jahrzehnte
Und bringt uns noch heute weiter voran

Mai 68 das ist der Beginn
Unsrer liberalen Demokratien
Der aufgeklärten Zivilgesellschaft
Ein Aufstand gegen die alten Hierarchien

Mai 68 ist Libertinage
Die Kampfansage an jede Konvention
Der Aufstand der Jugend speziell hier in Deutschland
Gegen die Täter-Generation

Mai 68 ist Demokratisierung
Die zweite Geburtsstunde der Republik
Ein Großteil unsrer heutigen Werte
Geht auf die 68er zurück

Mai 68 ist auch mancher Irrweg
Was man weiß Gott nicht verharmlosen soll
Doch entscheidender als Ho Chi Minh und die RAF
Waren Sex und Drugs und Rock n Roll

Mai 68 ist heute ein Reizwort
Für Poschardt und Dobrindt und Meuthen und Bär
Sie zitieren den Marsch durch die Institutionen
Und fall´n über 68er her

Mai 68 ist ihr neues Feindbild
Das ist eine Fläche für Projektion´
Die ganze Korona berauscht sich am Schlagwort
Der konservativen Revolution

Mai 68 steht für unsre Werte
Steht für Dialog und Partizipation
Natürlich auch für die Konsumgesellschaft
Reden wir an anderer Stelle davon

Doch die Rechte der Schwulen, die Rechte der Frauen
Wo stünden wir heute ohne diesen Mai
Es genügt doch ein kleiner Blick über die Grenze
Ins bedauernswerte Polen der PiS Partei

Dann sieht man was wäre ohne diesen Mai

Musik u. Text: Thomas Pigor

Weitere Themen in SWR2