Bitte warten...

Koalitionsverhandlungen zu Migration und Einwanderung Die Peanuts der GroKo

Interview am 7.2.2018 mit Migrationsforscherin Sabine Hess

Union und SPD haben das Megathema Migration bei ihren Verhandlungen über eine Neuauflage der GroKo zu einem kleinen Aspekt schrumpfen lassen. Dieser Auffassung ist die Kulturanthropologin und Ethnologin Prof. Sabine Hess, Mitglied im Rat für Migration. "Es ging ihnen nicht darum, Einwanderung zu gestalten", so Hess gegenüber SWR2, "sondern sie haben sich eingeschossen auf die kleine Gruppe der subsidiär Geschützten". Der Familiennachzug von maximal 60.000 Personen sei zur Entscheidung über das Wohl und Wehe des Landes erhoben worden, "was absurd und lächerlich ist", so die Migrationsforscherin.

Weitere Themen in SWR2