Bitte warten...

Internetkonferenz re:publica 2018 in Berlin Wehrt euch (digital)!

Interview am 2.5.2018 mit Markus Beckedahl

Das inspirierendste Festival für die digitale Gesellschaft, so beschreibt sich die Internetkonferenz re:publica. Das diesjährige Motto "POP" stehe sowohl für die demokratische Forderung "Power to the People" als auch für Populismus und die Populärkultur, sagt der Journalist und Mitbegründer der re:publica, Markus Beckedahl.

Gegenstrategien einer digitalen Zivilgesellschaft

Mit dem Motto, so Markus Beckedahl, wolle die re:publica "darauf hinweisen, dass das Internet in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist." Beim Thema Populismus wolle die Veranstaltung 2018 diskutieren, "welche Strukturen der Netzkommunikation populistische Inhalte befördern."

Man müsse sich, so Beckedahl "die Akteure, die populistische Strategien einsetzten", genau anschauen. Ziel sei es, "Gegenstrategien einer digitalen Zivilgesellschaft" zu entwickeln, "die sich den Populisten entgegenstellen will, um unsere Demokratie am Leben zu halten."

Weitere Themen in SWR2