Bitte warten...

Konzert #wirsindmehr in Chemnitz 65.000 Besucher

Rund 65.000 Menschen haben an einem Konzert in Chemnitz teilgenommen, das sich gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit gerichtet hat. Beteiligt waren prominente Bands wie "Die Toten Hosen", "Marteria", "Kraftklub" und "Feine Sahne Fischfilet". Im Gegensatz zu gewalttätigen Ausschreitungen während der vorausgegangenen Tage verliefen das Konzert und auch die Abreise der Fans störungsfrei.

Schweigeminute für Daniel H.

Das Konzert begann mit einer Schweigeminute für den getöteten Daniel H. Er war am vorletzten Wochenende durch Messerstiche tödlich verletzt worden. Der mutmaßliche Mord war Auslöser verschiedener Demonstrationen und gewalttätiger Auseinandersetzungen in der Chemnitzer Innenstadt.

Bilder und Reaktionen aus dem Netz:


 

Weitere Themen in SWR2